Für Mit­ar­bei­ter Platz ge­macht

Tages Anzeiger - - Wirtschaft - (mmw) Oli­ver Zihl­mann

«Bi­na­li Yıl­dırım und Be­rat Al­bay­rak sind die ers­ten Po­li­ti­ker welt­weit, die we­gen der Pa­ra­di­se Pa­pers kla­gen», sagt Ün­ker auf An­fra­ge. Da­bei hät­ten sie ih­re Be­tei­li­gung an den Fir­men in den Steu­er­oa­sen nicht ab­ge­strit­ten. Ün­ker ver­mu­tet, dass ei­ne schnel­le Ent­schei­dung ge­trof­fen wer­den soll­te, weil Bi­na­li Yıl­dırım, der ak­tu­ell Par­la­ments­prä­si­dent ist, am 19. März als Bür­ger­meis­ter von Istanbul zur Wahl steht. «Auf die­se Wei­se kön­nen sie sa­gen, dass sie un­schul­dig sind», sag­te Ün­ker. «Sie wol­len Jour­na­lis­ten mit Ent­schei­dun­gen wie die­ser zum Schwei­gen brin­gen. Aber na­tür­lich ma­chen wir wei­ter.» Ün­ker kün­dig­te an, dass sie ge­gen das Ur­teil in Be­ru­fung ge­hen wer­de.

Be­reits 2016 hat­te sich die In­ves­ti­ga­ti­vjour­na­lis­tin mit Po­li­ti­kern und Wirt­schafts­bos­sen aus dem Um­feld von Prä­si­dent Er­do­gan an­ge­legt. Dar­un­ter auch mit des­sen Schwie­ger­sohn und dem heu­ti­gen Fi­nanz­mi­nis­ter Be­rat Al­bay­rak. Ün­ker ar­bei­te­te im Fall der Pa­na­ma Pa­pers auch mit dem Re­cher­che­desk von Ta­me­dia zu­sam­men. Dank ihr ent­hüll­te die «Sonn­tags­zei­tung», dass ein en­ger Ver­trau­ter von Prä­si­dent Er­do­gan Mil­lio­nen über die Schweiz ver­schob und von Staats­auf­trä­gen pro­fi­tier­te.

Wer sich als Un­ter­neh­mens­chef mit ei­ner Aus­zeit be­fasst, wird mit grund­sätz­li­chen Fra­gen kon­fron­tiert. «Wer bin ich oh­ne mei­ne Auf­ga­ben, oh­ne mei­ne Funk­ti­on?» lau­tet ei­ne da­von. Her­mann Ar­nold, Grün­der der Soft­ware­fir­ma Hau­fe-um­an­tis, weiss, was die­ser Schritt be­deu­tet. Als er merk­te, dass ein Mit­ar­bei­ter bes­se­re Füh­rungs­ei­gen­schaf­ten an den Tag leg­te als er sel­ber, gab Her­mann Ar­nold die Lei­tung des Un­ter­neh­mens ab.

Ei­ne Aus­zeit muss sich nicht nach­tei­lig auf die Kar­rie­re aus­wir­ken. Heinz Kar­rer war ein hal­bes Jahr lang Haus­mann, be­vor er Ax­po-chef wur­de. Der lang­jäh­ri­ge Schweiz-tou­ris­mus-chef Jürg Schmid gönn­te sich 2016 drei Mo­na­te Aus­zeit und sag­te der NZZ, in Is­land, Grön­land und auf ei­ner Alp ha­be er in­ne­re Ru­he ge­fun­den. Im Jahr dar­auf mach­te er sich selbst­stän­dig.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.