LE­SER­BRIE­FE

Zürcher Unterländer - - Forum -

In der Ru­brik «Fo­rum» ver­öf­fent­licht der «Zürcher Un­ter­län­der» die An­sich­ten von Ein­zel­per­so­nen. Die in den Le­ser­brie­fen ge­äus­ser­te Meinung ent­spricht nicht der Meinung der Re­dak­ti­on. Die ma­xi­ma­le Län­ge für Le­ser­brie­fe be­trägt 2000 Zei­chen (in­klu­si­ve Leer­schlä­ge). Die Re­dak­ti­on be­hält sich Kür­zun­gen vor, aus Lay­out­grün­den auch bei kür­ze­ren Zu­schrif­ten. Über nicht ver­öf­fent­lich­te Bei­trä­ge kann kei­ne Kor­re­spon­denz ge­führt wer­den. An­ony­me Brie­fe wer­den nicht ab­ge­druckt – es wer­den Vor­na­me, Na­me und Wohn­ort an­ge­ge­ben. Eben­so kön­nen Le­ser­brie­fe nicht be­rück­sich­tigt wer­den, die rechts­wid­ri­ge Pas­sa­gen ent­hal­ten – al­so zum Bei­spiel ge­gen die An­ti-Ras­sis­mus-Straf­norm ver­stos­sen oder un­ter den Tat­be­stand der Be­lei­di­gung fal­len. Dank­sa­gun­gen wer­den grund­sätz­lich nicht ab­ge­druckt. Die Re­dak­ti­on

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.