Nach­ba­cken lohnt sich!

Zürcher Unterländer - - Kulinarik -

Brut­ti ma buo­ni al pis­tac­chio

Zu­ta­ten

75 g Ei­weiss, kalt

1 Pri­se Salz

150 g Pu­der­zu­cker

100 grob ge­hack­te Pis­ta­zi­en 1/2 Va­nil­le­scho­te, aus­ge­kratz­tes Mark

Zu­be­rei­tung:

Den Back­ofen auf 160 Grad (Ober-/Un­ter­hit­ze) vor­hei­zen. Ei­weiss mit dem Salz steif schla­gen. Nach und nach den Pu­der-zu­cker ein­rie­seln las­sen. Das Gan­ze in ei­nem Topf mit den Pis­ta­zi­en, den Man­deln und dem Va­nil­le­mark mi­schen. Bei mitt­le­rer Hit­ze un­ter Rüh­ren ein­di­cken las­sen, bis sich die Mas­se vom Rand löst. Sie soll­te kleb­rig und nicht mehr flüs­sig sein – der Zu­cker darf und soll ca­ra­me­li­sie­ren. Den Topf vom Herd neh­men. Je­weils ei­nen ge­häuf­ten Kaf­fee­löf­fel auf ein mit Back­pa­pier be­leg­tes Blech set­zen (ge­nug Ab­stand hal­ten!), hier muss schnell ge­ar­bei­tet wer­den. Im Ofen 15 bis 20 Mi­nu­ten ba­cken.

Nach «Al For­no» von Clau­dio del Prin­ci­pe. AT-Ver­lag, Aarau und Mün­chen 2018. 280 S., ca. 41 Fr.

Weis­se Scho­ko­la­de-Mat­chaCoo­kies

Zu­ta­ten

100 g Mehl

1 TL Back­pul­ver

50 g ge­mah­le­ne Man­deln 1 TL Mat­cha-Tee

60 g Zu­cker

80 g ge­sal­ze­ne But­ter

1 Ei

50 g ge­hack­te weis­se Scho­ko­la­de

Zu­be­rei­tung

Mehl, Back­pul­ver, Man­deln, Tee und Zu­cker mi­schen. But­ter in ei­ner ca. 25 cm gros­sen Brat­pfan­ne schmel­zen, vom Feu­er neh­men und Ei da­zu­ge­ben, kräf­tig durch­rüh­ren – es darf nicht sto­cken. Die Pfan­ne wie­der auf den Herd stel­len, auf kleins­ter Flam­me die Mehl­mi­schung un­ter­he­ben, zu ei­nem Teig ver­ar­bei­ten. Ober­flä­che glät­ten, 10 Mi­nu­ten bra­ten. Dann die Scho­ko­la­de nicht zu tief in den Teig ein­drü­cken, De­ckel auf­set­zen, 5 Mi­nu­ten wei­ter­bra­ten. Vom Herd neh­men, 15 Mi­nu­ten zu­ge­deckt ab­küh­len las­sen.

Nach «Coo­kies aus der Pfan­ne» von Sa­b­ri­na Fau­da-Rô­le. Thor­be­cke, Ost­fil­dern 2018. 72 S., ca. 15 Fr.

Ro­he Scho­ko­la­den-Oran­genPis­ta­zi­en-Trüf­fel

Zu­ta­ten

300 g Dat­teln

3 EL ro­hes Ka­kao­pul­ver Abrieb von ei­ner un­ge­spritz­ten Oran­ge

2 EL Oran­gen­saft

1 Pri­se Meer­salz ge­hack­te Pis­ta­zi­en­ker­ne

Zu­be­rei­tung

Al­le Zu­ta­ten (aus­ser die Pis­ta­zi­en) in ei­nem Stand­mi­xer zu ei­ner Pas­te ver­ar­bei­ten. Ess­löf­fel­wei­se aus­ste­chen und zwi­schen den leicht be­feuch­te­ten Hand­flä­chen zu Ku­geln for­men. Die­se zu gu­ter Letzt in den ge­hack­ten Pis­ta­zi­en wen­den.

Nach «Ve­gan 100» von Gaz Oak­ley. Uni­me­dia-Ver­lag, Kan­dern 2018. 224 S., ca. 36 Fr.

Gla­sier­teVa­nil­leGe­würz-Kek­se

Zu­ta­ten

125 g wei­che But­ter 135 g hell­brau­ner Zu­cker 1 Ei

90 g Ho­nig

1 TL Va­nil­leex­trakt 340 g Mehl

1/4 TL Back­na­tron

1/4 TL Zimt

1/4 TL ge­mah­le­ner Pi­ment 1 1/2 TL Ing­wer­pul­ver

Für die Gla­sur

2 Va­nil­le­scho­ten, längs ge­vier­telt

320 g Pu­der­zu­cker, ge­siebt 2 EL Was­ser (oder mehr!)

Zu­be­rei­tung

Ofen auf 160 Grad vor­hei­zen. But­ter und Zu­cker in ei­ner Schüs­sel schau­mig schla­gen. Dann Ei, Ho­nig und Va­nil­le zu­fü­gen und glatt rüh­ren. Mehl und Back­na­tron da­zu­sie­ben, Ge­wür­ze bei­ge­ben und noch­mals gut rüh­ren. 30 Mi­nu­ten kühl stel­len. Zwei Ble­che mit Back­pa­pier be­le­gen, ess­löf­fel­gros­se Por­tio­nen von Hand zu Ku­geln for­men und auf die Ble­che set­zen. Wäh­rend 16 Mi­nu­ten gold­braun ba­cken und auf den Ble­chen aus­küh­len las­sen. Auf ei­nem wei­te­ren Blech die Va­nil­le­scho­ten 15 Mi­nu­ten tro­cken und knusp­rig ba­cken, aus­ge­kühlt im Blitz­ha­cker fein mah­len. Für die Gla­sur den Pu­der­zu­cker mit dem Was­ser glatt rüh­ren. Die Kek­se in die Mi­schung tau­chen, auf ein Ku­chen­git­ter le­gen und mit der

ge­mah­le­nen Va­nil­le be­streu­en. Fest wer­den las­sen.

Nach «Mo­dern Ba­king» von Don­na Hay. AT-Ver­lag, Aarau und Mün­chen 2018. 400 S., ca. 49 Fr.

Ge­brann­te Man­deln

Zu­ta­ten

60 ml Was­ser

80 g Zu­cker

1 Päck­chen Va­nil­le­zu­cker 1 TL Zimt

200 g un­ge­schäl­te Man­deln

Zu­be­rei­tung

Was­ser in ei­ner Pfan­ne bei mitt­le­rer Stu­fe er­hit­zen. Zu­cker, Va­nil­le­zu­cker und Zimt un­ter­rüh­ren. Al­les zum Ko­chen brin­gen, bis der Zu­cker flüs­sig ist. So­bald die Mas­se spru­delt, mit Man­deln ver­mi­schen. Stän­dig rüh­ren, da­mit nichts an­brennt. So­bald sich der Zu­cker auf den Man­deln ab­setzt, die Hit­ze re­du­zie­ren, noch 1 Mi­nu­te wei­ter­rüh­ren. Dann die ge­brann­ten Man­deln auf ei­nem mit Back­pa­pier be­leg­ten Blech ver­tei­len, oh­ne dass sie zu­sam­men­kle­ben.

Nach «Hel­lo Snow» von Ju­lia Caw­ley u.a. Jan-Thor­be­cke-Ver­lag, Ost­fil­dern 2018. 176 S., ca. 37 Fr.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.