Mas­ken­mann war er­fun­den

Zürichsee-Zeitung (Horgen) - - Zürich -

USTER Ent­war­nung in Uster: Der un­be­kann­te Mann mit weis­ser Mas­ke, der Kin­dern auf­ge­lau­ert ha­ben soll, war ei­ne Er­fin­dung. Er­mitt­lun­gen er­ga­ben, dass die­se von meh­re­ren Kin­dern ge­mel­de­te Be­dro­hung gar nicht exis­tiert.

Am Di­ens­tag hat­te die Stadt Uster mit­ge­teilt, dass die Po­li­zei­prä­senz in der Um­ge­bung des Pri­mar­schul­hau­ses Ha­sen­bühl ver­stärkt wer­de. Grund da­für wa­ren meh­re­re Mel­dun­gen über ei­nen «Mann mit weis­ser Mas­ke und Ka­pu­zen­pul­li», der Kin­dern auf­laue­re. El­tern wur­den in ei­nem Brief über die Sich­tun­gen in­for­miert. Vie­le lies­sen ih­re Kin­der dar­auf­hin nicht mehr al­lein zur Schu­le ge­hen, son­dern brach­ten sie bis di­rekt vors Schul­haus. Die Stadt gibt nun aber Ent­war­nung. Die po­li­zei­li­chen Er­mitt­lun­gen er­ga­ben, dass die­ser Mann nur in der Fan­ta­sie der Kin­der exis­tier­te. In Wirk­lich­keit kam es zu kei­ner­lei Vor­komm­nis­sen, wie die Stadt ges­tern mit­teil­te. Auch Hin­wei­se auf ei­nen Mann, der in ei­nem an­de­ren Quar­tier den Kin­dern auf­ge­lau­ert ha­ben soll, hät­ten sich im Lau­fe der Er­mitt­lun­gen nicht be­wahr­hei­tet.

Po­li­zei und Stadt zeig­ten sich er­leich­tert. Dass El­tern und Be­völ­ke­rung acht­sam sei­en ge­gen­über mög­li­chen Be­dro­hun­gen, sei sinn­voll. Die Po­li­zei ge­he sol­chen Hin­wei­sen nach und kön­ne ge­mel­de­te Ge­fähr­dun­gen – wie im vor­lie­gen­den Fall – auch ent­kräf­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.