«Prä­ven­ti­on nicht ab­schaf­fen»

Zürichsee-Zeitung (Horgen) - - Leserbriefe - Hans­pe­ter Göl­di, Ge­mein­de­rat und Kan­tons­rat, SP, Mei­len

Zur Ab­stim­mung über das Hun­de­ge­setz

Im Jahr 2008 wur­de das Hun­de­ge­setz mit 80 Pro­zent Ja-Stim­men an­ge­nom­men. Die Aus­bil­dungs­pflicht nach dem Zürcher Hun­de­ge­setz be­steht seit dem 1. Ja­nu­ar 2011. Die An­zahl schwe­rer Biss­vor­fäl­le nahm seit­her ab. Ei­ne Ab­schaf­fung die­ser prä­ven­ti­ven Mass­nah­me zu for­dern, ist falsch. Auch Ex­per­ten ra­ten von der Ab­schaf­fung ab. Trotz­dem hat die rech­te Mehr­heit im Kan­tons­rat be­schlos­sen, die Hun­de­kur­se er­satz­los zu strei­chen.

Da Bil­dung in al­len Be­rei­chen er­wie­se­ner­mas­sen die bes­te Prä­ven­ti­on ist, set­ze ich mich für die Bei­be­hal­tung der Hun­de­kur­se ein. Da­mit die Prä­ven­ti­on wirk­lich funk­tio­niert, müs­sen ge­wis­se Bil­dungs­an­ge­bo­te ob­li­ga­to­risch blei­ben. Mit ei­nem Nein zur Ab­schaf­fung des Hun­de­ge­set­zes trägt man da­zu bei, dass sich die öf­fent­li­che Si­cher­heit nicht ver­schlech­tert und das Mit­ein­an­der im Kan­ton Zü­rich wei­ter­hin gut ge­lingt.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.