Kun­stan­käu­fe der Stadt Zü­rich

Zürichsee-Zeitung (Meilen) - - Agenda - Pe­tra Ko­eh­le & Ni­co­las Pe­tit-Ou­the­nin – Co­lor Mea­su­re­ment Sys­tem, 2013. Kun­stan­käu­fe der Stadt Zü­rich 2011–2018

Seit rund hun­dert Jah­ren sam­melt die Stadt Zü­rich Kunst. Die städ­ti­sche Kunst­samm­lung ist da­mit ei­ne be­deu­ten­de kon­ti­nu­ier­li­che Do­ku­men­ta­ti­on des lo­ka­len Kunst­schaf­fens und Teil der Kunst­för­de­rung von Stadt Zü­rich Kul­tur. Mit der Aus­stel­lung wird die re­gel­mäs­si­ge Prä­sen­ta­ti­on von Neu­er­wer­bun­gen fort­ge­setzt.

Zwei Mit­glie­der der Kom­mis­si­on für Bil­den­de Kunst der Stadt Zü­rich ha­ben ei­ne re­prä­sen­ta­ti­ve Aus­wahl aus den mehr als 250 Er­wer­bun­gen der letz­ten sie­ben Jah­re zu­sam­men­ge­stellt. Da­bei wur­de der Ak­zent auf das Span­nungs­feld zwi­schen För­der­ge­dan­ke und Kunst für die Bü­ros der städ­ti­schen An­ge­stell­ten ge­setzt.

Die Aus­stel­lung fo­kus­siert auf eher sper­ri­ge Wer­ke, so­wohl im räum­li­chen wie im in­halt­li­chen Sin­ne. Ei­ne Be­gleit­pu­bli­ka­ti­on zeigt die viel­fäl­ti­gen Ak­ti­vi­tä­ten der Kunst­samm­lung und blickt auch hin­ter die Ku­lis­sen: Von der Aus­wahl der Wer­ke über das Trans­por­tie­ren und La­gern, die Aus­lei­he bis zum Mo­ment, in dem die Wer­ke ih­re Wir­kung, zum Bei­spiel in den Bü­ros der städ­ti­schen An­ge­stell­ten, ent­fal­ten.

Die Kunst­wer­ke sind je­doch nicht nur stadt­in­tern in Bü­round Amts­räu­men, Schu­len, Spi­tä­lern, Al­ters­hei­men oder bei der Po­li­zei zu se­hen, son­dern sie rei­sen auch als be­gehr­te Leih­ga­ben in Mu­se­en und Kunst­hal­len ins In- und Aus­land. Helmhaus, Zü­rich. Bis 27. Ja­nu­ar.

Fo­to: PD

Fotografische Un­ter­su­chun­gen:

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.