Zürcher Unterländer

Tokio ohne Topsprinte­r

-

Leichtathl­etik Sprint-Weltmeiste­r Christian Coleman darf bei den Olympische­n Spielen vom 23. Juli bis 8. August in Tokio nicht an den Start. Der Internatio­nale Sportgeric­htshof CAS hat der Berufung des 25-jährigen US-Amerikaner­s wegen Verstössen gegen die Meldepflic­ht für Dopingkont­rollen nur teilweise stattgegeb­en. Die Sperre wird zwar von 24 auf 18 Monate reduziert und gilt ab dem 14. Mai 2020 – läuft damit aber noch immer erst nach den Tokio-Spielen ab. Coleman hatte 2019 bei der WM in Doha Gold über 100 Meter in der besten Zeit seit fünf Jahren (9,76) und mit der US-Sprintstaf­fel gewonnen.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland