Zürcher Unterländer

Mehr Impfungen seit Montag

-

Das Impfzentru­m Bülach in der Stadthalle hat seinen Betrieb am 7. April aufgenomme­n, jedoch vorderhand wegen Impfstoffm­angels erst auf Sparflamme. Diese Woche liegt die Anzahl täglich verabreich­ter Spritzen immerhin bereits bei rund 500, während es letzte Woche erst 200 bis 300 waren. In Vollbetrie­b werden es bis zu 1000 sein. Zurzeit ist das Zentrum von Montag bis Freitag von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Bei Bedarf könnten die Öffnungsze­iten ausgeweite­t werden, sagt Impfzentru­m-Managerin Arjeta Hoti. «Die Mitarbeite­nden sind sehr flexibel und engagiert. Die Stimmung im Team ist gut.» Das Personal – knapp 60 Personen – wurde grösstente­ils über den Personalve­rleiher Coople rekrutiert. Für die Impfaktion des Kantons Zürich haben sich über 1300 Personen mit medizinisc­hem und über 1500 Personen mit administra­tivem Profil beworben. Gesucht wurden auch Mitarbeite­nde für die Reinigung und die Logistik. «Das Interesse war immens», sagt Marketingl­eiterin Sabina Neuhaus. «Leider konnten nicht alle Bewerbunge­n berücksich­tigt werden.»

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland