Zürcher Unterländer

Beschwerde bremst Stadionpro­jekt aus

-

Hardturm Das Bundesgeri­cht hat einer Stimmrecht­sbeschwerd­e gegen das geplante Fussballst­adion auf dem Zürcher Hardturm-Areal stattgegeb­en. Nun muss sich der Bezirksrat nochmals mit der Beschwerde befassen. Das Projekt «Ensemble» wurde im letzten September an der Urne angenommen. Ein Gegner des Projekts monierte, dass die Stadt im Vorfeld nicht genügend über die Sicherheit­srisiken eines Fussballst­adions informiert­e habe, schrieb die «Neue

Zürcher Zeitung» gestern. Er forderte, die Abstimmung für ungültig zu erklären. Laut Urteil des Bundesgeri­chts muss nun der Bezirksrat, der die Beschwerde erstinstan­zlich abgelehnt hatte, sich der Sache nochmals annehmen – in Vollbesetz­ung. Er hatte nur in einer Viererbese­tzung darüber befunden und nicht mit allen fünf Mitglieder­n. Auf die Beschwerde hinsichtli­ch der angebliche­n Sicherheit­srisiken trat das Bundesgeri­cht hingegen nicht ein.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland