IS-An­wer­ber ver­liert Staats­bür­ger­schaft

Zürichsee-Zeitung (Horgen) - - Vorderseit­e -

Bern Dem schwei­ze­risch-tür­ki­schen Dop­pel­bür­ger Ümit Y. ent­zieht das Staats­se­kre­ta­ri­at für Mi­gra­ti­on (SEM) das Bür­ger­recht. Laut SEM ge­fähr­det der Mann die Si­cher­heit des Lan­des und ist Mit­glied ei­ner Ter­ror­or­ga­ni­sa­ti­on. Der 35-Jäh­ri­ge wur­de 2017 zu ei­ner teil­be­ding­ten Ge­fäng­nis­stra­fe ver­ur­teilt, weil er Ji­ha­dis­ten für den IS re­kru­tiert hat­te.

Asyl­we­sen Das Staats­se­kre­ta­ri­at für Mi­gra­ti­on (SEM) hat die Man­da­te für Be­treu­ungs­dienst­leis­tun­gen in den Bun­des­zen­tren an die ORS Ser­vice AG und die Asyl-Or­ga­ni­sa­ti­on Zü­rich ver­ge­ben. Das Ver­trags­vo­lu­men be­trägt jähr­lich ma­xi­mal je rund 25 Mil­lio­nen Fran­ken. Die ORS über­nimmt die Be­treu­ung in den Asyl­re­gio­nen West­schweiz, Nord­west­schweiz und Bern, die Asyl-Or­ga­ni­sa­ti­on Zü­rich in den Re­gio­nen Zü­rich, Tes­sin, Zen­tral­schweiz so­wie Ost­schweiz. Es geht um die Be­treu­ungs­dienst­leis­tun­gen ab 1. Ja­nu­ar 2020 bis En­de 2022. Die­se Man­da­te kön­nen zwei­mal um zwei Jah­re ver­län­gert wer­den. Der Bund hat­te die Man­da­te öf­fent­lich aus­ge­schrie­ben. Die An­ge­bo­te der Or­ga­ni­sa­tio­nen über­zeug­ten durch das bes­te Preis-Leis­tungs­Ver­hält­nis, schreibt das SEM.

Die Or­ga­ni­sa­ti­on Sa­ve the Child­ren hat in ei­ner Mit­tei­lung dar­an er­in­nert, dass ent­wick­lungs­för­dern­de An­ge­bo­te und kind­ge­rech­te Struk­tu­ren in Asyl­zen­tren prio­ri­tär sei­en für das Wohl ge­flüch­te­ter Kin­der. Das SEM müs­se Stan­dards de­fi­nie­ren be­züg­lich der Ein­rich­tung und des An­ge­bots und si­cher­stel­len, dass ei­ne ver­läss­li­che Be­treu­ung auch für Kin­der im Vor­schul­al­ter statt­fin­de.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.