So wird Wä­dens­wil fort­schritt­li­cher

Ei­ne Smart Ci­ty ist tech­no­lo­gisch fort­schritt­lich, um­welt­be­wusst und zieht ih­re Be­woh­ner ins Stadt­ge­sche­hen mit ein. Wä­dens­wil sieht sich auf dem Weg, so ei­ne schlaue Stadt zu wer­den.

Zürichsee-Zeitung (Meilen) - - Vorderseit­e -

Ef­fi­zi­ent, tech­no­lo­gisch fort­schritt­lich, um­welt­scho­nend – das sind die Merk­ma­le ei­ner Smart Ci­ty. Wä­dens­wil sieht sich auf dem Weg, ei­ne sol­che zu wer­den, wie die Stadt in ei­ner Mit­tei­lung schreibt. Es sei­en be­reits di­ver­se Pro­jek­te im Gan­ge. So kann man sein elek­tri­sches Fahr­zeug et­wa an ver­schie­de­nen Or­ten in der Stadt auf­la­den. Nun soll die Be­völ­ke­rung zum The­ma Smart Ci­ty in­for­miert wer­den und da­bei hel­fen, Wä­dens­wil für die Zu­kunft zu wapp­nen.

Die Stadt Wä­dens­wil in­for­miert in ei­ner Mit­tei­lung, sie sei auf dem Weg, ei­ne Smart Ci­ty zu wer­den – ei­ne schlaue Stadt. Was ei­ne sol­che Smart Ci­ty ist und was dies für die Zu­kunft Wä­dens­wils be­deu­tet, dar­über in­for­miert die Stadt zu­sam­men mit Ver­tre­tern aus Wirt­schaft und For­schung am 29. Ja­nu­ar in der Au­la des Ober­stu­fen­schul­hau­ses Rot­weg.

Ei­ner ge­mein­de­ei­ge­nen Web­site lässt sich be­reits jetzt ent­neh­men, was un­ter dem eng­li­schen Be­griff zu ver­ste­hen ist. Er wird ge­nutzt, um Ve­rän­de­run­gen und In­no­va­tio­nen in Städ­ten zu be­schrei­ben, die auf tech­no­lo­gi­schem Fort­schritt ba­sie­ren. Es sind kon­kre­te Pro­jek­te auf­ge­lis­tet, die in Wä­dens­wil be­reits um­ge­setzt wur­den, et­wa in­tel­li­gen­te Stras­sen­lam­pen an der See­stras­se. Je nach Ver­kehr leuch­ten die­se Lam­pen hel­ler oder we­ni­ger stark. In den Wä­dens­wi­ler Pri­mar­schu­len sind die Schü­le­rin­nen und Schü­ler mit Ta­blet­com­pu­tern aus­ge­rüs­tet. Die Ver­wal­tung wird elek­tro­nisch ge­führt. Und auf dem Ger­be­platz und beim Hal­len­bad Un­ter­mo­sen sind La­de­sta­tio­nen für elek­tri­sche Fahr­zeu­ge vor­han­den. All die­se Pro­jek­te sol­len ge­mäss der Web­site da­zu bei­tra­gen, dass Wä­dens­wil bei ho­her Le­bens­qua­li­tät sei­ne Res­sour­cen ef­fi­zi­ent ein­setzt.

Mit­wir­kung ge­fragt

Ge­mäss der ge­nann­ten Web­site ist es ein wei­te­res Merk­mal ei­ner Smart Ci­ty, dass de­ren Be­woh­ner ak­tiv am Ge­sche­hen in der Stadt mit­wir­ken. Die­sen Vor­satz scheint sich Wä­dens­wil zu Her­zen zu neh­men. So hat die Stadt et­wa be­züg­lich der Re­vi­si­on der Bau- und Zo­nen­ord­nung schon im letz­ten Jahr ein Mit­wir­kungs­ver­fah­ren mit di­ver­sen An­läs­sen lan­ciert. Und auch das The­ma Smart Ci­ty soll mit Ide­en von Wä­dens­wi­le­rin­nen und Wä­dens­wi­lern be­rei­chert wer­den.

Die Be­woh­ner sei­en ein­ge­la­den, «bei der Stra­te­gie­ent­wick­lung Smart Ci­ty Wä­dens­wil mit­zu­wir­ken, Er­war­tun­gen an die Stadt der Zu­kunft ein­zu­brin­gen und neue Ide­en zu dis­ku­tie­ren.» Im Früh­ling fin­den da­für zwei Work­shops statt, für die Teil­nah­me kann man sich be­wer­ben. Der ers­te Work­shop am 6. Mai be­han­delt das The­ma Smart Ci­ty in den Be­rei­chen Ge­wer­be, For­schung und Bil­dung, der zwei­te am 13. Ju­ni die Be­rei­che Be­völ­ke­rung, Ver­ei­ne und Öf­fent­lich­keit.

Zur Ent­wick­lung von «Smart Ci­ty Wä­dens­wil» hat sich ei­ne Pro­jekt­grup­pe ge­bil­det, die sich aus Ver­tre­tern der Stadt und der ZHAW zu­sam­men­setzt. Zu den sechs Mit­glie­dern ge­hö­ren Stadt­prä­si­dent Philipp Kut­ter (CVP), Stadt­rat Fi­nan­zen Wal­ter Münch (FDP) und Stadt­schrei­be­rin Es­t­her Ra­mi­rez.

In­for­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung am Mitt­woch, 29. Ja­nu­ar, 20 Uhr, Au­la, Ober­stu­fen­schul­haus Rot­weg. Ei­ne An­mel­dung ist nicht nö­tig. Wei­te­re In­for­ma­tio­nen un­ter https://smart­ci­ty.wa­edens­wil.ch.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.