4:0 ge­gen Ba­vois: Win­ter­thur steht im Halb­fi­nal

Zürichsee-Zeitung (Meilen) - - Sport -

Vier Spie­ler sas­sen bei Ba­vois auf der Bank, auf dem Feld stan­den elf Ak­teu­re, die im No­vem­ber ih­ren letz­ten Ernst­kampf be­strit­ten ha­ben. Und auf der an­de­ren Sei­te stell­te sich ein Team auf, das zu­letzt ei­ne Li­ga hö­her Selbst­ver­trau­en tan­ken konn­te. Das Spiel zwi­schen dem Pro­mo­ti­on-Le­ague-Club Ba­vois und dem Chal­len­ge-Li­gis­ten Win­ter­thur hät­te nicht un­glei­cher sein kön­nen. Und so­mit über­rasch­te es nicht, dass die Zürcher mit ei­nem 4:0-Sieg den Ein­zug in den Halb­fi­nal schaff­ten.

Be­reits vor An­pfiff schien die Si­tua­ti­on für den Aus­sen­sei­ter fast aus­sichts­los. Seit dem Sai­son­ab­bruch En­de April hat­ten die West­schwei­zer ei­ni­ge Ab­gän­ge zu ver­zeich­nen – und die Zu­zü­ge sind noch nicht spiel­be­rech­tigt. So um­fass­te das Ka­der ge­gen Win­ter­thur 15 Spie­ler. Trotz Per­so­nal­man­gel schlug sich der Aus­sen­sei­ter wa­cker, vor al­lem vor der Pau­se kam er zu Chan­cen.Doch es man­gel­te an Ef­fi­zi­enz. Ganz an­ders bei den Win­ter­thu­rern: Sie gin­gen in der 20. Mi­nu­te durch Bu­ess in Füh­rung, Pep­si er­höh­te vor der Pau­se auf 2:0. Cal­là er­ziel­te in der 75. Mi­nu­te das 3:0, und Ma­ha­mid sorg­te für den Schluss­punkt (87.).

Nun trifft der FCW auf Ba­sel. Be­reits 2012 und 2017 kam es im Halb­fi­nal zu die­sem Du­ell – bei­de Ma­le muss­ten die Zürcher als Ver­lie­rer vom Platz. (tmü)

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.