Zum To­de ver­ur­teil­te Po­li­zis­ten frei

Wochen Blitz - - Thailand Nachrichten -

Wie der WO­CHEN­BLITZ be­rich­te­te (http://t.co/Ei­qs­dFUP), wur­den drei Po­li­zis­ten aus Kal­asin zum To­de ver­ur­teilt, weil sie 2004 wäh­rend des so ge­nann­ten „Dro­gen­krie­ges“ei­nen 17 Jah­re al­ten Ju­gend­li­chen vor­sätz­lich er­mor­de­ten. Ein Po­li­zist be­kam le­bens­läng­lich, ein wei­te­rer Po­li­zist sie­ben Jah­re Haft. Ein sechs­ter An­ge­klag­ter wur­de frei­ge­spro­chen.

Die Ver­tei­di­gung leg­te ge­gen das Ur­teil Be­ru­fung ein, dar­auf­hin hin­ter­leg­ten die fünf ver­ur­teil­ten Po­li­zei­be­am­ten am 31. Ju­li Kau­ti­on und wur­den auf frei­en Fuß ge­setzt. Ei­ne Zeu­gin der An­kla­ge, die Tan­te des Op­fers, fürch­tet um ihr Le­ben: Sie for­dert, dass das Zeu­gen­schutz­pro­gramm für sie wei­ter­läuft – jetzt, da die „ver­ur­teil­ten Mör­der frei sind.“Sie be­fürch­te, dass sie ge­tö­tet wer­den könn­te, be­vor die Ver­ur­teil­ten hin­ge­rich­tet wer­den, sag­te sie. Sie wies dar­auf hin, dass ei­ne an­de­re Zeu­gin 2009 bei ei­nem „Un­fall“starb, be­vor sie vor Ge­richt aus­sa­gen konn­te.

Das Zeu­gen­schutz­pro­gramm für die Tan­te lief aus, nach­dem die An­ge­klag­ten am 30. Ju­li ver­ur­teilt wor­den wa­ren.

Der ehe­ma­li­ge Pre­mier­mi­nis­ter Thaks­in hat­te von 2003 bis 2005 ei­nen Krieg ge­gen Dro­gen ge­führt. Da­bei wur­den rund 2500 Per­so­nen oh­ne Ge­richts­ur­teil exe­ku­tiert, die of­fi­zi­el­le For­mu­lie­rung lau­te­te „au­ßer­ge­richt­li­che Tö­tung“.

Newspapers in German

Newspapers from Thailand

© PressReader. All rights reserved.