1. Fussball Bun­des­li­ga: Der 6. Spiel­tag

Wochen Blitz - - Sport -

Spä­ter Dop­pel­schlag! FC Bay­ern siegt in Bre­men

Der FC Bay­ern Mün­chen hat am 6. Spiel­tag der Bun­des­li­ga den sechs­ten Sieg ein­ge­fah­ren. Beim SV Wer­der Bre­men ge­wann der Re­kord­meis­ter mit 2:0 (0:0) und bleibt wei­ter­hin un­an­ge­foch­te­ner Ta­bel­len­füh­rer. Vor 42.100 Zu­schau­ern im aus­ver­kauf­ten We­ser­sta­di­on er­ziel­ten Luiz Gus­ta­vo (81.) und Ma­rio Mand­zu­kic (83.) die To­re für den Re­kord­meis­ter.

Mat­thi­as Sam­mer (Sport­vor­stand FC Bay­ern): “Es ist gut, dass wir das Spiel ge­won­nen ha­ben. Aber im Prin­zip war es lan­ge Zeit ein rich­ti­ger Kä­se! Wir dür­fen uns in län­ge­ren Pha­sen des Spiels nicht so viel Leer­lauf er­lau­ben. Das muss man schon kri­tisch an­mer­ken. Ich bin Rea­list und ge­he im­mer von der Leis­tung aus. Wir ha­ben auch das ge­lobt, was bis­her da war. Heu­te re­den wir - wenn wir über das Er­geb­nis re­den - über et­was Po­si­ti­ves. Wenn wir über das Bild an sich re­den bis zum 1:0 und die Leis­tung an sich, dann ha­ben vie­le Spie­ler ihr Po­ten­zi­al heu­te nicht ab­ge­ru­fen! Wir müs­sen auch ein biss­chen auf­pas­sen, dass wir uns nicht ir­gend­wann freu­de­trun­ken in den Ar­men lie­gen.”

Dort­mund fei­ert Schüt­zen­fest ge­gen M’glad­bach

Bo­rus­sia Dort­mund ist zu­rück in der Er­folgs­spur. Nach zwei Spie­len oh­ne Sieg setz­te sich der deut­sche Meis­ter mit 5:0 (2:0) ge­gen Bo­rus­sia Mön­chen­glad­bach durch und klet­tert in der Ta­bel­le auf Rang drei. Im rest­los aus­ver­kauf­ten Si­gnal Idu­na Park er­ziel­ten Mar­co Reus per Dop­pel­pack (35.) und Ne­ven Su­bo­tic (40.) die To­re für den BVB vor der Halb­zeit­pau­se. Wie­der Reus (70.), Gün­do­gan (79.) und Ku­ba (85.) sorg­ten für den höchs­ten Sai­son­sieg der Bo­rus­sia.

Jür­gen Klopp (Trai­ner Dort­mund): “Ich ha­be mei­ner Mann­schaft schon an­ge­se­hen, dass die Dis­kus­sio­nen, die in der letz­ten Wo­che ge­führt wur­den, die Leich­tig­keit ein biss­chen ver­trie­ben ha­ben. Die ers­te hal­be St­un­de war schon ei­ni­ger­ma­ßen höl­zern. In der Halb­zeit ha­be ich den Jungs ge­sagt: ‘Das ist das Schö­ne am Le­ben - vor vier Ta­gen ha­ben wir der gan­zen Welt ge­zeigt, wie man mit ei­ner 2:0-Pau­sen­füh­rung nicht um­geht. Jetzt ha­ben wir die Chan­ce, zu zei­gen, wie man mit ei­ner 2:0-Pau­sen­füh­rung um­geht.’ Wir ha­ben tol­le To­re ge­macht und die zwei­te Halb­zeit war ge­gen ei­nen rich­tig gu­ten Geg­ner re­la­tiv ent­spannt. Wir ha­ben heu­te ein­fach den letz­ten Schritt mehr ge­macht und in man­chen Si­tua­tio­nen ein­fach mehr Glück ge­habt als letz­te Wo­che.”

Düs­sel­dorf schnappt Schal­ke zwei Punk­te weg

Fortu­na Düs­sel­dorf und der FC Schal­ke 04 trenn­ten sich zum Auf­takt des 6. Spiel­tags der Bun­des­li­ga mit 2:2 (0:2). Die Rhein­län­der blei­ben da­mit wei­ter­hin un­ge­schla­gen, wenn auch sie die ers­ten Ge­gen­tref­fer der Sai­son hin­neh­men muss­ten. Vor 54.600 Zu­schau­ern in der aus­ver­kauf­ten Esprit-Are­na er­ziel­ten Klaas-Jan Hun­te­laar (13.) und Jo­el Ma­tip (20.) die schnel­le Füh­rung für die Knap­pen. Nach der Pau­se ega­li­sier­te Da­ni Sch­a­hin (48. und 77.) den Rück­stand. Die Fortu­na bleibt da­mit wei­ter­hin oh­ne Nie­der­la­ge, die letz­te He­implei­te da­tiert zu­dem vom 16. De­zem­ber 2011.

Huub Ste­vens (Trai­ner Schal­ke): “Es ist un­glaub­lich, was wir ge­spielt ha­ben in der zwei­ten Halb­zeit. Ich war mit der ge­sam­ten Mann­schaft nicht zu­frie­den.”

Sam schießt Bay­er zum Sieg

Jo­ker Sid­ney Sam hat Bay­er Le­ver­ku­sen in der Er­folgs­spur ge­hal­ten. Der flin­ke Au­ßen­stür­mer er­ziel­te bei­de Tref­fer für Bay­er Le­ver­ku­sen zum 2:0 (0:0) ge­gen Auf­stei­ger SpVgg Greu­ther Fürth. Sid­ney Sam be­scher­te den Rhein­län­dern na­he­zu im Al­lein­gang den zwei­ten Sieg in­ner­halb von vier Ta­gen. Mit zehn Punk­ten be­we­gen sich die Le­ver­ku­se­ner da­mit wie­der in hö­he­ren Ta­bel­len­re­gio­nen. Die Für­ther müs­sen da­ge­gen in ih­rer ers­ten Bun­des­li­ga-Spiel­zeit wei­ter Lehr­geld be­zah­len und lie­gen mit vier Zäh­lern im Ta­bel­len­kel­ler.

Mei­er lässt die Ein­tracht ju­beln

Ein­tracht Frank­furt bleibt auch nach dem 6. Spiel­tag der Bun­des­li­ga un­ge­schla­gen. Ge­gen den SC Frei­burg ta­ten sich die Haus­her­ren lan­ge Zeit schwer, sieg­ten aber letzt­end­lich ver­dient mit 2:1 (0:0). Vor 49.300 Zu­schau­ern mach­te sich Alex Mei­er mit sei­nem Dop­pel­pack nach der Pau­se (68., 73.) zum Mann des Ta­ges. Zu­vor hat­te Max Kru­se (50.) die Gäs­te in Füh­rung ge­bracht.

Rud­nevs schießt HSV beim Ju­bi­lä­um zum Sieg

Der Ham­bur­ger SV hat sein 125. Ver­eins­ju­bi­lä­um mit ei­nem 1:0 (1:0)-Sieg ge­gen Han­no­ver 96 ge­fei­ert. Die Ham­bur­ger blie­ben da­mit zum drit­ten Mal in Fol­ge un­ge­schla­gen und konn­ten in bes­ter Stim­mung ih­re abend­li­che Ge­burts­tags­ga­la be­ge­hen.

Art­joms Rud­nevs (20. Mi­nu­te) brach­te den HSV vor 57.000 Zu­schau­ern in der aus­ver­kauf­ten Are­na nach ei­nem Steil­pass von Ra­fa­el van der Vaart in Füh­rung. Han­no­ver dräng­te in der span­nen­den Par­tie zwar mit Macht auf den Aus­gleich, schei­ter­te aber am Pech oder an HSV-Tor­wart Re­ne Ad­ler.

Der VfB Stutt­gart hat sei­ne Ne­ga­tiv­se­rie be­en­det und im sechs­ten Sai­son­spiel den ers­ten Er­folg er­zielt. Die Schwa­ben ge­wan­nen beim 1. FC Nürn­berg durch ein ku­rio­ses Tor von Ve­dad Ibi­se­vic (1.) und den spä­ten Tref­fer von Mar­tin Har­nik (75.) letzt­lich ver­dient 2:0 (1:0). Da­bei pro­fi­tier­ten die Gäs­te vor 43.018 Zu­schau­ern vor al­lem von ei­nem haar­sträu­ben­den Feh­ler des Nürn­ber­ger Ver­tei­di­gers Mar­cos An­to­nio.

Der schlech­tes­te Li­ga­start in der Ver­eins­ge­schich­te hat­te bei Stutt­gart vor dem Du­ell bei den Fran­ken Er­in­ne­run­gen an die ver­korks­te Sai­son vor zwei Jah­ren ge­weckt. “Wir brau­chen ei­ne ganz an­de­re Ein­stel­lung zum Spiel”, sag­te Ma­na­ger Fre­di Bo­bic.

Sa­li­ho­vic sieht bei tor­lo­sem Re­mis Rot

Trotz der Sor­ge um den schwer ver­un­glück­ten Team­kol­le­gen Bo­ris Vuk­ce­vic ha­ben die Pro­fis von 1899 Hof­fen­heim am Sams­tag in der Bun­des­li­ga ei­nen Punkt ge­gen den FC Augs­burg ge­holt. Bei dem tor­lo­sen Re­mis vor 22.000 Zu­schau­ern agier­te Augs­burg über wei­te Stre­cken sehr de­fen­siv. Den Hof­fen­hei­mern fehl­ten in der Of­fen­si­ve trotz spie­le­ri­schem Über­ge­wicht die zün­den­den Ide­en. Die Augs­bur­ger ver­blei­ben nach dem zwei­ten Punkt­ge­winn der Sai­son auch nach dem sechs­ten Spiel­tag auf ei­nem Ab­stiegs­platz.

VfL Wolfs­burg rutscht im­mer tie­fer in die Kri­se

Die Mann­schaft von Trai­ner Fe­lix Ma­gath ver­lor am sechs­ten Spiel­tag der Bun­des­li­ga ge­gen den FSV Mainz mit 0:2 (0:2) und ist seit dem Er­folg zum Sai­son­auf­takt in Stutt­gart nun schon in fünf Par­ti­en sieg­los. Vor ei­ge­nem Pu­bli­kum ha­ben die Nie­der­sach­sen mit nur ei­nem Zäh­ler aus drei Par­ti­en ei­ne be­son­ders ma­ge­re Bi­lanz. Mainz ver­schaff­te sich mit dem ers­ten Aus­wärts­sieg der Sai­son ein we­nig Luft und ver­ließ an den Wolfs­bur­gern vor­bei den Ta­bel­len­kel­ler.

Newspapers in German

Newspapers from Thailand

© PressReader. All rights reserved.