Mög­li­cher Schnee­fall in nörd­li­chen Pro­vin­zen

Wochen Blitz - - Thailand Nachrichten -

Das Mi­nis­te­ri­um für Na­tur­res­sour­cen und Um­welt hat die Na­tio­nal­parks von Thai­land an­ge­wie­sen um­ge­hend zu schlie­ßen, falls sie mit Hoch­was­ser oder durch Erd­rut­sche kon­fron­tiert wer­den.

Ins­ge­samt ist die Si­tua­ti­on aber nicht so kri­tisch, da das Land ei­ne küh­le Jah­res­zeit durch­macht. Die Tem­pe­ra­tu­ren sind in den nörd­li­chen Pro­vin­zen wie Chiang Rai deut­lich ge­fal­len, was zu ge­rin­ge­ren Nie­der­schlä­gen als in den Vor­jah­ren führ­te. Das Me­teo­ro­lo­gi­sche In­sti­tut kün­dig­te an, dass es mög­lich sei, dass es die­ses Jahr im Nor­den von Thai­land in hö­her ge­le­ge­nen Re­gio­nen, vor al­lem in den Pro­vin­zen Chiang Rai und Chiang Mai, zu ver­ein­zel­ten Schnee­fäl­len kom­men kann. Die küh­len Wet­ter­be­din­gun­gen dau­ern län­ger an wie ge­wöhn­lich und dies könn­te un­ter gün- sti­gen Um­stän­den für Tou­ris­ten im Nor­den zu wei­ßen Weih­nach­ten füh­ren.

Die Küh­le Wit­te­rung aus Chi­na be­wegt sich nach Thai­land und lässt die Tem­pe­ra­tu­ren im De­zem­ber wahr­schein­lich auf Re­kord­mar­ken sin­ken. Laut dem Me­teo­ro­lo­gi­schen Amt gab es Schnee in Chiang Rai in den Jah­ren 1955 und 1958.

Newspapers in German

Newspapers from Thailand

© PressReader. All rights reserved.