Sa­ti­re. Oder was?

Wochen Blitz - - Verschiedenes -

Die Ko­lum­ne von Ernst Nim­mich

Gibt es tat­säch­lich Im­mo­bi­li­en­tou­ris­ten? style, good con­trast to whi­te hou­se.“er­klä­re Al­so Leu­te, die sich aus Lust und Lau­ne Häuich. Irish­man nickt und schaut sich im Gar­ten ser und Woh­nun­gen an­schau­en, oh­ne wirk­lich die Pal­men an. an Kauf oder An­mie­tung in­ter­es­siert zu sein? „Daa­ling, I am hungry mak mak“Und In­si­der sa­gen: ja, es gibt sie. Mak­ler sa­gen: naht­los geht’s wei­ter: “Why not ha­ve swim­nein,gibt’s nicht. Und auch ich frag­te mich: ming pool?“was soll das? Wer hat denn Zeit für so ei­nen “Ed­di, war­um hast du kei­nen swim­ming Quatsch? pool?” „Hat­te ke­en Jeld mehr.“„He can­not

Nun, vor kur­zem wur­de ich ei­nes bess­wim.“Irish­man schal­tet sich ein. „Sa­me se­ren be­lehrt. Mein Freund Ed­di, ein net­ter me...“, den Rest hab ich nicht ver­stan­den. wenn auch et­was nai­ver End­sech­zi­ger, will „Then you can mal­ly falang, daa­ling“kommt sein Haus ver­kau­fen. Weil, er hat jetzt ei­ne es von Ma­dam, die sich ob ih­res Wit­zes fast neue Freun­din. Aus dem Nor­den. Und da will ins Höschen macht. er jetzt hin. Stra­te­gisch wie ich nun mal bin, kom­me

Da deut­sche In­ter­es­sen­ten rar sind, al­so ich auf den Punkt und fra­ge, ob noch Fra­gen eher null, und Ed­di nun glo­bal ak­tiv wer­den sind. will, aber der eng­li­schen Spra­che nicht son­derDoch Ma­dam ist noch nicht fer­tig „Oh lich mäch­tig ist, hel­fe ich ihm da­bei. Ein Ex­poI see le­sto­long, daa­ling“und deu­tet auf die se wird er­stellt, schö­ne Fo­tos ge­macht und ab vor­bei­rol­len­de Gar­kü­che. Khun Oui, die geht’s ins In­ter­net. zwi­schen­zeit­lich ein­ge­schla­fe­ne Mak­le­rin,

„Kauf­preis, Ed­di?“„Wat meens­ten?“10 schreckt hoch und freut sich auch. Mio Thai Baht, nein: 9,9 Mio., schrei­be ich. Ich bin nun et­was sau­er und wen­de mich „Stra­te­gi­scher Preis, Ed­di, wie bei Ede­ka.“an Irish­man. „Well, you know...“sagt er und „Wat?“Egal, wei­ter: Haus am Hang, schö­ner er­zählt, dass er ge­ra­de baut und dass sie sich Aus­blick, bl­abla­bla..., fer­tig. et­was um­se­hen, und das man ja doch hier und

Nach nur acht Wo­chen mel­det sich Khun dort ei­ne gu­te Idee be­kommt, „...and your garOui, ei­ne Mak­le­rin. „Ha­ve cust­o­m­er“. Her den is re­al­ly be­au­ti­ful“und über­haupt... da­mit. Ha­ve hou­se. Am dar­auf­fol­gen­den Wo„Al­so Ed­di, die Herr­schaf­ten sind in­te­re­sche­n­en­de er­scheint al­so cust­o­m­er, be­glei­siert und mel­den sich dann noch­mal.“„Aber du tet von An­hang so­wie an­hän­gen­der Mak­le­hast doch noch ja nich übern Preis je­spro­chen, rin. Er, so­li­de er­schei­nend, ge­pflegt, et­was oder?“„Nicht wich­tig, Ed­di, nicht wich­tig.“äl­ter, kommt aus dem Nor­den Ir­lands, was der Nach­dem die thai-iri­sche Tou­ris­ten­trupKom­mu­ni­ka­ti­on dia­lekt­tech­nisch nicht un­be­pe samt Khun Oui und Nu­del­sup­pen in Pla­dingt för­der­lich ist. Sie, Thai, sehr jung, mit­tel stik­beu­teln von dan­nen ge­zo­gen ist, schen­hübsch, we­nig in­tel­li­gent, null char­mant. Da­ke ich Ed­di rei­nen Wein ein. „Det kann doch ge­gen steht: sehr ge­schminkt, mit­tel fri­siert, nich wahr sein“, schnappt Ed­di und, wäh­we­nig be­klei­det, null in­ter­es­siert. rend er ei­ne wei­te­re Bier­do­se auf­knackt: „An

„Daa­ling, I am hungry.“Ed­di ser­viert die Schlam­pe hätt ick so­wie­so nich va­kooft.“Was­ser, knackt für sich und Mis­ter Irish­man „Hätts­te doch, Ed­di.“„Hätt ick nich, je­den­zwei Bier­do­sen auf und ich füh­re her­um. falls nich für 9,9 Mio.“Son­dern? „Na min­deI­rish­man in­ter­es­siert sich für das Bier und den stens zeh­ne.“wLa5. wKf3, Rest­be­set­zung: Gar­ten, schaut sich um, wo­bei er im­mer wie­So sind sie, die Ber­li­ner. Im­mer noch ein die sich er­gibt Dar­aus muss­te. wer­den gt der den schö­nen Gar­ten lobt, oh­ne auf Ed­di’s Spruch drauf. Ich ma­che mir auch ein Bier auf. ge­tä­tiSchlag­fall 1 min­des­tens wo­für g8), miss­ra­te­ne Re­no­vie­rungs­küns­te am Haus ein„Weiss­te, Ed­di, du soll­test nicht ver­kau­fen. auf( um­ge­wan­delt wB feh­len­de Dia­gramm zu­ge­hen. Zu­ge­ge­ben, da hät­te er et­was mehr Lass uns ne Bier­bar und‘n Grill in den Ga­rim 3. der auch hat­te Al­so g3+!Se4- Ab­zug: Aku­ra­tes­se wal­ten las­sen kön­nen. Ge­schmack ten stel­len und da­für Ein­tritt ver­lan­gen, na­tür­mit­tels nur ging Das Schach. im steht sK auch.„ lich dou­ble char­ge für iri­sche Gar­ten­freun­de.“

Der - b2. von stammt wBd6 Der hat­ten. Why you ma­ke win­dow black?“fragt „Wat issn dabbel schaatsch?“„Dou­ble char­be­nö­tigt Schlag­fäl­le 3 Bau­ernd- und a- Ma­dam la­chend. “Ed­di, war­um hast du die ge...“er­klä­re ich Ed­di „ist wenn Farangs beim die wo­für Wand­lungs­läu­fer, sind wL den Fens­ter­rah­men schwarz ge­stri­chen?“Woll­te Gar­ten­gu­cken ab­ge­zockt wer­den, wäh­rend die bei­Die f5. auf nur le­gal passt sK Der ich ihn auch schon mal fra­gen. Ed­di ist beThai-Mä­dels de­ren Geld bei `ner Gar­kü­che lei­digt. „Wie­so, sieht doch jut aus.“„Ger­man aus­ge­ben.“„Ju­te Idee, nochn Bier?“

309 Nr. LÖ­SUNG

Newspapers in German

Newspapers from Thailand

© PressReader. All rights reserved.