Groß­flä­chi­ger Strom­aus­fall im Ge­biet Ra­ma III

Wochen Blitz - - Thailand Nachrichten -

Vor­ar­bei­ter je­doch, das Aus­maß der Zer­stö­rung sei so groß, dass der Scha­den mög­li­cher­wei­se am Sams­tag nicht kom­plett be­ho­ben wer­den kön­ne.

Der Fah­rer des Kr­an­wa­gens wur­de von der Po­li­zei ver­haf­tet. Ers­te Un­ter­su­chun­gen er­ga­ben, dass der 55-Jäh­ri­ge beim Ver­las­sen der Bau­stel­le ver­ges­sen hat­te, den auf der Rück­sei­te des Fahr­zeugs in­stal­lier­ten Kran ab­zu­sen­ken.

Die Be­am­ten er­klär­ten, der Fah­rer wer­de sich we­gen un­vor­sich­ti­ger Fahr­wei­se, Ver­let­zung un­be­tei­lig­ter Per­so­nen so­wie der Be­schä­di­gung von öf­fent­li­chem und pri­va­tem Ei­gen­tum ver­ant­wor­ten müs­sen. Ob mög­li­cher­wei­se auch Al­ko­hol oder an­de­re Sub­stan­zen im Spiel wa­ren, wur­de bis­her noch nicht be­kannt ge­ge­ben. tei, sag­te, dass die bei­den An­ge­klag­ten die Vor­wür­fe zu­rück­wie­sen, weil sie nicht der Wahr­heit ent­spre­chen. Ge­mäß dem Ar­ti­kel 68 des Straf­ge­setz­bu­ches sind Ab­hi­sit und Su­thep un­schul­dig, da sie in ih­rer Aus­übung ih­rer Pflich­ten ver­such­ten, die Ge­walt im Land zu be­en­den.

Der An­walt sag­te, dass der DSI-Chef Herr Tha­rit Peng­dit als Che­f­er­mitt­ler bei­de zu Un­recht des Mor­des an­ge­klagt ha­be, was zu ei­ner le­bens­lan­gen Haft­stra­fe füh­ren könn­te. Dar­über hin­aus sind die Ver­ant­wort­li­chen un­ter der Not­ver­ord­nung nach Ar­ti­kel 17 des De­krets vor straf- oder dis­zi­pli­nar­recht­li­chen Maß­nah­men ge­schützt.

Newspapers in German

Newspapers from Thailand

© PressReader. All rights reserved.