Gast­fre­und­schaft von den Ex­perten ler­nen

Discover Germany, Switzerland & Austria - - Culture -

Die SHL Sch­weiz­erische Hotelfach­schule Luzern ist der ide­ale Ort für Stu­den­ten mit einer Pas­sion für das Gast­gewerbe, die davon träu­men in diesem Bere­ich zu ar­beiten. Mit einer hun­dertjähri­gen Tra­di­tion verbindet die Hotelfach­schule the­o­retis­chen Un­ter­richt mit einem prak­tis­chen An­satz. Stu­den­ten studieren in einer di­versen Umge­bung, ganz typ­isch für die Sch­weiz mit ihren ver­schiede­nen Sprachen und Kul­turen.

„Die SHL ist seit der Grün­dung 1909 ein Leucht­turm in der Hotel­man­age­ment-Aus­bil­dung“, sagt Direk­tor Christa Augs­burger. Als eine der ur­sprünglich­en Hotel­man­age­mentschule­n in der Sch­weiz hat die SHL heute über 100 Jahre Er­fahrung, Stu­den­ten in der tra­di­tionellen Sch­weiz­erischen Gast­fre­und­schaft und im pro­fes­sionellen Man­age­ment zu un­ter­richten. „Unser Erbe sieht man bere­its an unser Art zu lehren: in kleinen Klassen und in der Kom­bi­na­tion von the­o­retis­chen und prak­tis­chen Un­ter­richtsstun­den, in de­nen Stu­den­ten alle Bere­iche des Gast­gewerbes ken­nen­ler­nen.“

Mit einer stolzen Geschichte und der dualen Aus­bil­dung ist die Schule heute welt­bekannt. Die meis­ten Dozen­ten ar­beiten im­mer noch in Top-Po­si­tio­nen im Gast­gewerbe und geben ihr Wis­sen an die Stu­den­ten weiter. „Wir gel­ten als der beste Ver­mit­tler Sch­weiz­erischen Know-hows im Gast­gewerbe und im Touris­mus“, sagt Christa Augs­burger. Über die Jahre hat sich die Lehre kon­tinuier­lich weit­er­en­twick­elt und an die An­sprüche der Wirtschaft angepasst, ist aber zeit­glich stets ihren ur­sprünglich­en Werten treu ge­blieben.

Newspapers in English

Newspapers from UK

© PressReader. All rights reserved.