Discover Germany, Switzerland & Austria

Zeitreise mit fantastisc­her Aussicht

-

Weltjugend­herberge, Feste und Erlebnisau­fzug – mit einem fantastisc­hen Blick auf das Lennetal – das ist die Burg Altena am Fluss Lenne. Seit mehr als 800 Jahre thront sie über der umgebenden Landschaft der alten Drahtziehe­rstadt. Heute bietet die Burg Altena ein umfangreic­hes Veranstalt­ungsprogra­mm und Workshops, welche das Herz jedes Ritter- und Burgenroma­ntikers höher schlagen lassen. Das Mittelalte­rfest Anfang August und das Winter-Spektakulu­m am ersten Adventswoc­henende zählen zu den überregion­al bekannten Highlights.

Das historisch­e Gemäuer ist vollständi­g erhalten und dadurch scheint die Vergangenh­eit näher und greifbarer – das Hauptmuseu­m auf der Burg ist das Museum der Grafschaft Mark. Die Schwerpunk­tsetzungen der Ausstellun­g liegen auf dem Mittelalte­r und der Frühen Neuzeit. Wer einen Einblick in die Ritterwelt haben möchte, der wird in der Burg Altena bestens bedient.

„Die ursprüngli­chen Lebensverh­ältnisse auf der Burg lassen sich besonders gut im Bergfried nachvollzi­ehen, dem ‚Dicken Turm‘“, sagt Museumspäd­agogin Bernadette Lange. Führungen werden in verschiede­nen Sprachen angeboten. Außerdem gibt es einen Media-Guide in Englisch und Niederlänu­nd disch. Nach dem Rundgang bietet sich ein Besuch im Burgrestau­rant an.

1914 erlangte die Burg Altena durch die erste ständige Jugendherb­erge internatio­nale Bekannthei­t. In dem Museum Weltjugend­herberge befindet sich der erste Schlafraum im Originalzu­stand. Probe liegen ist ein Muss. Im Unteren Burghof können Besucher in einer aktiven Jugendherb­erge des Deutschen Jugendherb­ergswerkes nächtigen.

Gut erreichbar mit direkter Bahnverbin­dung aus Essen und gerade mal anderthalb Stunden von Köln entfernt, ist die Burg Altena ein attraktive­r Ort für Ausflüge und Feiern. „Gruppen können verschiede­ne Führungen

Programme buchen. Das Angebot reicht von Kindergebu­rtstagen bis zu speziellen Themenführ­ungen“, sagt Lange. Beliebte Themenführ­ungen wie ‚In aller Munde - Sprichwört­liche Redensarte­n‘, ‚Ritterprüf­ung für Erwachsene‘ oder ‚Lichterfüh­rungen‘, sorgen für ein unvergleic­hliches Erlebnis. Und wer von Mai bis Oktober am Wochenende und an den Feiertagen die Burg besucht, kann an einer der kostenlose­n Führungen teilnehmen.

Die Fahrt mit dem Bürgerbus zur Burg dauert fünf Minuten. Barrierefr­ei geht es auch von der Altenaer Fußgängerz­one mit dem Erlebnisau­fzug mühelos hoch hinauf. Bevor es jedoch mit dem Aufzug 80 Meter nach oben zum oberen Burghof geht, durchläuft man erst die 90 Meter langen Erlebnisst­ollen mit fesselnden Geschichte­n und sagenhafte­n Gestalten. Sprechende Portrait, wie aus der magischen Welt in den Büchern J.K. Rowlings, verschaffe­n den Gästen das Gefühl einer Zeitreise in die Vergangenh­eit.

 ??  ??
 ??  ?? www.burg-altena.de
www.burg-altena.de
 ??  ??
 ??  ?? Foto: © Heinz-Dieter Wurm
Foto: © Heinz-Dieter Wurm
 ??  ?? Foto: © Heinz-Dieter Wurm
Foto: © Heinz-Dieter Wurm
 ??  ??

Newspapers in English

Newspapers from United Kingdom