Stra­che bie­tet Or­ban Zu­sam­men­ar­beit im EU-Par­la­ment an

Amerika Woche - - Alpenregion -

Vi­ze­kanz­ler und FPÖChef Heinz-Chris­ti­an Stra­che (im Fo­to links) hat dem un­ga­ri­schen Mi­nis­ter­prä­si­den­ten Vik­tor Or­ban (rechts) ei­ne Zu­sam­men­ar­beit im EU-Par­la­ment an­ge­bo­ten. „Ich la­de den un­ga­ri­schen Mi­nis­ter­prä­si­den­ten Vik­tor Or­ban und sei­ne Fi­desz-Par­tei ger­ne zu ei­ner zu­künf­ti­gen Zu­sam­men­ar­beit in ei­ne ge­mein­sa­me EU-Frak­ti­on ein“, so Stra­che auf Face­book. Der Vor­stoß kam kurz vor der Ab­stim­mung im EUPar­la­ment über die Ein­lei­tung ei­nes EU-Rechts­staats­ver­fah­rens ge­gen Un­garn. Im Zu­ge die­ses Ver­fah­rens könn­te das Land im äu­ßers­ten Fall Stimm­rech­te im EU-Mi­nis­ter­rat ver­lie­ren. Orb­ans Fi­desz droht da­durch auch der Aus­schluss aus der Frak­ti­on der Eu­ro­päi­schen Volks­par­tei (EVP), zu der auch CDU und CSU ge­hö­ren. Die FPÖ ist der­zeit Mit­glied der rech­ten Frak­ti­on „Eu­ro­pa der Na­tio­nen und der Frei­heit“(EFN), der auch Ma­ri­ne Le Pens fran­zö­si­sche Ras­sem­ble­ment Na­tio­nal (frü­her Front Na­tio­nal) und Mat­teo Sal­vi­nis ita­lie­ni­sche rech­te Le­ga an­ge­hö­ren.

Newspapers in German

Newspapers from USA

© PressReader. All rights reserved.