Eu­ro­pa­rat: Spa­ni­en muss Mi­gran­ten auch in Ex­kla­ven Asyl er­mög­li­chen

Amerika Woche - - Personalien -

Straß­burg - Un­glaub­lich: Der Eu­ro­pa­rat hat Spa­ni­en auf­ge­for­dert, auch in sei­nen Nord­afri­kaEx­kla­ven die Rech­te von Asyl­be­wer­bern zu ach­ten. Je­der Mensch, der in Spa­ni­en an­kom­me - auch wenn er über Grenz­zäu­ne klet­te­re sol­le vor Zu­rück­wei­sung ge­schützt wer­den und ei­ne Chan­ce auf ein Asyl­ver­fah­ren be­kom­men, heißt es in ei­nem jetzt ver­öf­fent­lich­ten Be­richt. Der Eu­ro­pa­rat mit Sitz in Straß­burg wacht über die Men­schen­rech­te in sei­nen 47 Mit­glied- staa­ten. Vor­ga­ben des Eu­ro­pa­ra­tes sind recht­lich nicht bin­dend.

Der Be­richt pran­gert an, dass vie­le Mi­gran­ten aus den Ex­kla­ven Ceu­ta und Me­lil­la zu­rück­ge­schickt wür­den - oh­ne Re­gis­trie­rung und oh­ne, dass ih­re Iden­ti­tät fest­ge­stellt wer­de. Au­ßer­dem sei­en die Auf­nah­me­ein­rich­tun­gen in den spa­ni­schen Ge­bie­ten über­füllt, auch die­je­ni­gen für un­be­glei­te­te Min­der­jäh­ri­ge. Dut­zen­de Kin­der leb­ten da­her auf der Stra­ße.

In den ver­gan­ge­nen Mo­na­ten hat­ten sich wie­der­holt Grup­pen von Mi­gran­ten ge­walt­sam Zu­gang nach Ceu­ta ver­schafft und u.a. Mo­lo­to­wCock­tails auf die Grenz­schutz­be­am­ten ge­wor­fen.

Spa­ni­en hat in Nord­afri­ka zwei von Ma­rok­ko be­an­spruch­te Ex­kla­ven: Ceu­ta an der Meer­enge von Gi­bral­tar und das 250 Ki­lo­me­ter wei­ter öst­lich ge­le­ge­ne Me­lil­la. In der Nä­he der Ex­kla­ven war­ten an­geb­lich Hun­dert­tau­sen­de Afri­ka­ner auf ei­ne Ge­le­gen­heit, in die EU ein­zu­drin­gen.

Newspapers in German

Newspapers from USA

© PressReader. All rights reserved.