Eu­ro­pa­par­la­ment streicht Tür­kei 70 Mil­lio­nen Eu­ro EU-Fi­nanz­hil­fen

Amerika Woche - - Personalien -

Straß­burg - Als Re­ak­ti­on auf den au­to­ri­tä­ren Kurs der Tür­kei hat das EU-Par­la­ment dem Land Fi­nanz­hil­fen in Hö­he von 70 Mil­lio­nen Eu­ro ge­stri­chen. Für ei­nen ent­spre­chen­den Vor­schlag stimm­ten jetzt in Straß­burg 544 Ab­ge­ord­ne­te. 28 vo­tier­ten da­ge­gen, 74 ent­hiel­ten sich.

Das Geld war im EU-Haus­halt ur­sprüng­lich als Her­an­füh­rungs­hil­fe an die Eu­ro­päi­sche Uni­on re­ser­viert. Al­ler­dings war die Sum­me an die Be­din­gung ge­knüpft, dass An­ka­ra be­deu­ten­de Fort­schrit­te bei Rechts­staat­lich­keit, De­mo­kra­tie, Pres­se­frei­heit und dem Schutz von Men­schen­rech­ten macht. Die EU-Kom­mis­si­on kam im April zu dem Schluss, dass die Tür­kei sich in die­sen Fel­dern „deut­lich von der Eu­ro­päi­schen Uni­on weg­be­wegt“ha­be.

Das ur­sprüng­lich für die Tür­kei vor­ge­se­he­ne Geld soll nun dem so­ge­nann­ten EU-Nach­bar­schafts­in­stru­ment zu­gu­te­kom­men. Die­ses hat zum Ziel, po­li­ti­sche, wirt­schaft­li­che und so­zia­le Re­for­men in Nach­bar­län­dern der EU zu för­dern.

An den Zah­lun­gen an die Tür­kei für die Ver­sor­gung sy­ri­scher Flücht­lin­ge än­dert sich da­durch nichts. Im Ju­ni hat­te die EU dem Land wei­te­re drei Mil­li­ar­den Eu­ro zu die­sem Zweck be­wil­ligt. Ein ers­tes, eben­falls drei Mil­li­ar­den Eu­ro schwe­res Hilfs­pa­ket war zu­vor auf­ge­braucht wor­den.

Newspapers in German

Newspapers from USA

© PressReader. All rights reserved.