De­pres­si­ons- und Sui­zid­ri­si­ko - Hor­mo­nel­le Ver­hü­tung mit Warn­hin­weis

Amerika Woche - - Wissenschaft -

In Bei­pack­zet­teln von hor­mo­nel­len Ver­hü­tungs­mit­teln wie der An­ti­ba­by­pil­le soll künf­tig vor ei­nem Sui­zid­ri­si­ko als Fol­ge von De­pres­sio­nen ge­warnt wer­den. Auf Emp­feh­lung der Eu­ro­päi­schen Arz­nei­mit­tel-Agen­tur (EMA) wer­de ein neu­er ent­spre­chen­der Warn­hin­weis auf­ge­nom­men, teil­ten das Bun­des­in­sti­tut für Arz­nei­mit­tel- und Me­di­zin­pro­duk­te (BfArM) und meh­re­re Phar­ma­fir­men am Mon­tag in ei­nem vor al­lem an Ärzte und Apo­the­ker ge­rich­te­ten Schrei­ben mit.

Der so­ge­nann­te Ro­te-Han­dB­rief be­zie­he sich auf al­le hor­mo­nel­len Kon­tra­zep­ti­va, er­klär­te ein BfArM-Spre­cher auf An­fra­ge. Da­zu wer­den nicht nur die Pil­le, son­dern zum Bei­spiel auch Hor­mon­s­pi­ra­le und -pflas­ter ge­zählt. „Die Än­de­run­gen der Fach- und Ge­brauchs­in­for­ma­ti­on er­fol­gen der­zeit“, so der In­sti­tuts­spre­cher wei­ter.

In Pa­ckungs­bei­la­gen sol­len An­wen­de­rin­nen dar­auf hin­ge­wie­sen wer­den, dass man­che Frau­en, die hor­mo­nel­le Ver­hü­tungs­mit­tel neh­men, von De­pres­si­on oder de­pres­si­ver Ver­stim­mung be­rich­ten, wie aus dem Schrei­ben her vor­geht. Au­ßer­dem heißt es: „De­pres­sio­nen kön­nen schwer­wie­gend sein und ge­le­gent­lich zu Selbst­tö­tungs­ge­dan­ken füh­ren.“

Zu­dem sol­le der Warn­hin­weis Apo­the­ker und Ärzte sen­si­bi­li­sie­ren, „ih­re Pa­ti­en­tin­nen ent­spre­chend auf­zu­klä­ren, so­wie die Pa­ti­en­tin in­for­mie­ren, ih­ren Arzt auf­zu­su­chen, so­bald Stim­mungs­än­de­run­gen und de­pres­si­ve Sym­pto­me auf­tre­ten“, heißt es in dem Schrei­ben wei­ter.

Hin­ter­grund der EMA-Emp­feh­lung vom ver­gan­ge­nen Herbst ist ei­ne dä­ni­sche Studie. Die­se hat­te ge­zeigt, dass ei­ne hor­mo­nel­le Ver­hü­tung wohl mit ei­nem er­höh­ten Sui­zid­ri­si­ko ver­bun­den ist.

Die For­scher um Øj­vind Li­de­gaard von der Uni­ver­si­tät Ko­pen­ha­gen hat­ten Da­ten von knapp 500.000 Frau­en aus­ge­wer­tet, von de­nen 6999 min­des­tens ei­nen Selbst­tö­tungs­ver­such un­ter­nah­men und 71 Sui­zid be­gin­gen. Dem­nach hat­ten Frau­en, die hor­mo­nel­le Ver­hü­tungs­mit­tel nutz­ten, ein rund dop­pelt so ho­hes Ri­si­ko für Sui­zid­ver­su­che und ein drei­fach so ho­hes Ri­si­ko für voll­ende­ten Sui­zid.

Ob die Ver­hü­tungs­mit­tel tat­säch­lich die Ur­sa­che für das hö­he­re Ri­si­ko sind oder even­tu­ell auch an­de­re Fak­to­ren ei­ne Rol­le spie­len, lässt sich aus der im „Ame­ri­can Jour­nal of Psych­iatr y“ver­öf­fent­lich­ten Studie nicht ab­le­sen.

Newspapers in German

Newspapers from USA

© PressReader. All rights reserved.