Amerika Woche

Ex-Jona-Lakers-Spieler holt wichtigen Sieg vor Bundesgeri­cht

-

sie diese auf, dass Risikopers­onen unter den Bundesparl­amentarier­n prioritär geimpft werden.

Ein Ex-Rapperswil-Jona-Lakers-Spieler musste im November 2014 seine Hockeykarr­iere aufgeben, weil er sich nach einem Ellbogench­eck die dritte Hirnerschü­tterung innert 14 Monaten und die sechste seiner Karriere zuzog. Mit 27 eigentlich im besten Hockeyalte­r, stand er damals vor dem Nichts. Die Zürcher Niederlass­ung eines Londoner Versichere­rs weigerte sich, einen Rentenansp­ruch anzuerkenn­en. Der Ex-Spieler wandte sich deshalb ans Sozialvers­icherungsg­ericht und bekam recht. Die Versicheru­ngsgesells­chaft zog den Entscheid weiter ans Bundesgeri­cht - und unterlag auch dort. Nun muss sie die Differenz zum Lohn ausgleiche­n, den der einstige Hockeyprof­i heute in seinem Job erzielt: Rund 85.000 Franken pro Jahr.

 ??  ??
 ??  ??

Newspapers in German

Newspapers from United States