›Ihr bringt The­men, die ich nicht am Ra­dar hat­te‹

Datum - - Leserbefragung -

Wie sind Sie auf da­tum ge­sto­ßen?

Das ist ei­ne lus­ti­ge Ge­schich­te! Ein Freund mei­ner El­tern hat frü­her im DA­TUM die Ko­lum­ne zu Sport und Fuß­ball ge­schrie­ben. So kam ich zu DA­TUM, als ich noch ein Stu­dent war. Mitt­ler­wei­le bin ich seit acht Jah­ren Abon­nent.

Ist Ih­nen in der letz­ten Aus­ga­be ir­gend­et­was po­si­tiv oder ne­ga­tiv auf­ge­fal­len? Am meis­ten ge­fal­len mir im DA­TUM im­mer die lan­gen, sehr gut re­cher­chier­ten Ar­ti­kel zu The­men, die ich vor­her nicht am Ra­dar hat­te. In der letz­ten Aus­ga­be war das der Ar­ti­kel über die ›Schat­zis‹. Das sind die­se The­men, die sich ab­seits des Main­streams be­we­gen, der vi­el­leicht nur kurz­at­mig ir­gend­ei­ne Stu­die zi­tiert. Nach ei­nem ne­ga­ti­ven Punkt muss ich ein biss­chen su­chen. Es gab lan­ge Zeit ei­ne Mo­tor­sto­ry, und ob­wohl ich nicht viel von Au­tos ver­ste­he, fand ich die im­mer un­glaub­lich gut ge­schrie­ben und ha­be sie ger­ne ge­le­sen. Und ich in­ter­es­sie­re mich sehr für Wis­sen­schaft, das ist et­was, das im DA­TUM vi­el­leicht noch Raum fin­den könn­te.

Wor­auf freu­en Sie sich im nächs­ten Heft? Ei­ne klei­ne Freu­de ist im­mer der Öko­no­me­ter, die­ser kur­ze Ab­schnitt über ei­ne Be­rufs­spar­te, das ist im­mer sehr in­ter­es­sant und kurz­wei­lig.

Was le­sen Sie ab­seits von da­tum?

Ein gu­ter Teil ist Li­te­ra­tur, die mir emp­foh­len wird oder die ich ge­schenkt be­kom­me, quer durch den Ge­mü­se­gar­ten, von Ro­ma­nen bis zu Sach­bü­chern. Selbst kau­fe ich mir haupt­säch­lich Sach­bü­cher zu Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten oder Ge­schich­te. •

Zum Le­ser: Ste­phan Prei­sin­ger ist 29 Jah­re alt, stu­dier­ter Phy­si­ker und ar­bei­tet als Pro­jekt­lei­ter und Ent­wick­lungs­in­ge­nieur.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.