Spa­ni­ens Pre­mier Ra­joy er­neut zu Kor­rup­ti­on be­fragt

Der Standard - - INTERNATIONAL - Rei­ner Wand­ler aus Ma­drid

Für Spa­ni­ens Pre­mier Ma­ria­no Ra­joy be­ginnt das neue po­li­ti­sche Jahr, wie das al­te en­de­te: Mit Fra­gen zu Kor­rup­ti­on und il­le­ga­ler Fi­nan­zie­rung sei­ner Par­tei Par­ti­do Po­pu­lar (PP). En­de Ju­li saß Ra­joy be­reits im Fall „Gür­tel“– so der Na­me der Kor­rup­ti­ons­er­mitt­lun­gen rund um den PP – auf der Zeu­gen­bank. Ges­tern, Mitt­woch, muss­te er nun im Par­la­ment aus­sa­gen, nach­dem die lin­ke Po­de­mos und der so­zia­lis­ti­sche PSOE dies ge­mein­sam mit Na­tio­na­lis­ten aus Ka­ta­lo­ni­en und dem Bas­ken­land ge­for­dert hat­ten.

Die Par­tei­en nutz­ten ih­re Re­de­zeit für ei­nen po­li­ti­schen Rund­um­schlag, doch von Po­de­mosChef Pa­blo Igle­si­as ka­men auch kon­kre­te Fra­gen. Er woll­te un­ter an­de­rem wis­sen, was Ra­joy ge­wusst und wie viel Schwarz­geld er per­sön­lich be­zo­gen ha­be.

Po­li­ti­sche Kampf­re­de

En­de Ju­li vor Ge­richt hat­te Ra­joy er­klärt, sich nie um die Par­tei­oder Wahl­kampf­fi­nan­zen ge­küm­mert zu ha­ben. Al­ler­dings ist mitt­ler­wei­le ein Vi­deo auf­ge­taucht, das Ra­joy im Jahr 2000 beim Auf­schlüs­seln der Wahl­kampf­aus­ga­ben zeigt. „Wann ha­ben sie ge­lo­gen? Vor Ge­richt oder im Vi­deo?“, woll­te Igle­si­as wis­sen. Statt zu ant­wor­ten, hielt der Re­gie­rungs­chef ei­ne po­li­ti­sche Kampf­re­de, in der er Igle­si­as mit Ve­ne­zue­las Prä­si­den­ten Ni­colás Ma­du­ro ver­glich. Als Igle­si­as die Fra­gen wie­der­hol­te, er­hielt er aber­mals kei­ne Ant­wort.

Ins­ge­samt lau­fen 65 Ver­fah­ren ge­gen den PP. Die Rich­ter ge­hen da­von aus, dass die Par­tei sich min­des­tens zwan­zig Jah­re lang il­le­gal fi­nan­ziert und da­bei über 863 Mil­lio­nen Eu­ro ab­ge­schöpft ha­ben soll. Ra­joy war im frag­li­chen Zei­t­raum Mi­nis­ter, Vi­ze­ge­ne­ral­se­kre­tär, ab 2004 Par­tei- und ab 2011 Re­gie­rungs­chef. Der Schatz­meis­ter der Par­tei, Lu­is Bár­ce­nas, soll an Par­tei­funk­tio­nä­re wie Ra­joy Zu­satz­ge­häl­ter in Mil­lio­nen­hö­he aus der Schwarz­geld­kas­se be­zahlt ha­ben. Der PP zer­stör­te die Fest­plat­ten von Bár­ce­nas Com­pu­tern kurz vor der Durch­su­chung der Par­tei­zen­tra­le.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.