Kim und Trump drü­cken die Märk­te

Der Standard - - FINANZEN & MÄRKTE -

Ei­ne neue Run­de im ver­ba­len Schlag­ab­tausch zwi­schen Do­nald Trump und Nord­ko­reas Füh­rer Kim Jong-un über­la­gert an der Wall­s­treet er­freu­li­che US-Kon­junk­tur­da­ten.

Der Dow Jo­nes und S&P 500 er­hiel­ten gleich zu Be­ginn des Han­dels­ta­ges ei­nen Dämp­fer, ob­wohl be­kannt wur­de, dass die größ­te Volks­wirt­schaft im zwei­ten Quar­tal um drei Pro­zent wuchs. Zu­dem schuf die Pri­vat­wirt­schaft im Au­gust 237.000 neue Stel­len. Das ist rund ein Vier­tel mehr als er­war­tet.

Die Ti­tel von Bank of Ame­ri­ca leg­ten ge­gen den Ge­samt­trend zu. Star-In­ves­tor War­ren Buf­fett ist mit sei­ner Be­tei­li­gungs­fir­ma Berk­shire Hat­ha­way zum größ­ten Ei­g­ner des Geld­hau­ses auf­ge­stie­gen.

Noch be­vor die au­ßen­po­li­ti­schen Span­nun­gen auf­tra­ten, hat­ten eu­ro­päi­sche In­ves­to­ren mit Kauf­lau­ne auf die po­si­ti­ven Kon- junk­tur­da­ten re­agiert. Eu­ro Sto­xx 50 und DAX ent­wi­ckel­ten sich leicht po­si­tiv. Auch der Eu­ro sank kurz­zei­tig wie­der un­ter die Mar­ke von 1,20 Dol­lar.

Bei eu­ro­päi­schen Me­di­en­wer­ten ging es mehr­heit­lich wie­der nach oben. Gu­te Lau­ne ver­brei­te­te der Fern­seh­kon­zern RTL, der trotz des schwie­ri­gen Wer­be­mark­tes den Um­satz im zwei­ten Quar­tal über­ra­schend stark stei­ger­te.

Auch der ATX hat am Mitt­woch­nach­mit­tag wei­ter Kurs­ge­win­ne ver­zeich­net. Die Pa­pie­re der s Im­mo pro­fi­tier­ten wei­ter von den gu­ten Halb­jah­res­zah­len des Vor­tags und führ­ten den In­dex an. Um­ge­kehrt er­lit­ten die Ti­tel der Kapsch Traf­ficCom deut­li­che Ver­lus­te. Der Maut­sys­tem­an­bie­ter hat im ers­ten Quar­tal sei­nes Ge­schäfts­jahrs zwar mehr Um­satz ge­macht, aber den­noch bra­chen die Ge­win­ne ein. (APA, Reu­ters)

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.