Tag der Ent­schei­dung naht

ÖFB-Te­am­chef Kol­ler möch­te sei­nen Ver­trag er­fül­len

Der Standard - - SPORT -

Wi­en – Am Frei­tag ent­schei­det sich just in Gmun­den die Zu­kunft von Te­am­chef Mar­cel Kol­ler, das ÖFBPrä­si­di­um tagt, um für Klar­heit zu sorgen. Kol­lers Ver­trag en­det am 31. De­zem­ber, nach der eher kläg­lich ver­pass­ten WM-Qua­li­fi­ka­ti­on ist ei­ne Ver­län­ge­rung zwar nicht aus­zu­schlie­ßen, al­ler­dings müss­te der Schwei­zer wohl gra­vie­ren­de Ge­halts­ein­bu­ßen hin­neh­men.

Die bis­he­ri­ge Ga­ge soll kol­por­tier­te 1,5 Mil­lio­nen Eu­ro pro Jahr be­tra­gen ha­ben. Kol­ler hat nach ei­ner Nach­denk­pau­se den Ball of­fen­bar dem Ver­band zu­ge­spielt, Prä­si­dent Leo Windt­ner sagt kryp­tisch: „Soll er, ich bin für al­les of­fen.“Ob er über­haupt Te­am­chef blei­ben möch­te, ist rei­ne Spe­ku­la- ti­on, es gibt In­di­zi­en da­ge­gen und auch da­für, das Team dürf­te ihm aber ans Herz ge­wach­sen sein.

Kol­ler soll je­den­falls in­tern kund­ge­tan ha­ben, sei­nen Ver­trag bis zum letz­ten Tag er­fül­len zu wol­len, al­so die bei­den sportlich eher wert­lo­sen Qua­li-Par­ti­en am 6. Ok­to­ber ge­gen Ser­bi­en und drei Ta­ge spä­ter in Mol­dau zu lei­ten. Der Ka­der wird am 26. Sep­tem­ber no­mi­niert. Auch das Test­spiel im No­vem­ber samt ein­wö­chi­ger Vor­be­rei­tung steht an­geb­lich auf sei­ner Agen­da, es kann na­tür­lich al­les nur ein tak­ti­sches Spiel­chen sein. Im Fal­le ei­ner Tren­nung wä­re das fahr­läs­sig, dann soll­te der noch zu be­stim­men­de Nach­fol­ger auf der Bank sit­zen. (hac)

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.