Ein kleines biss­chen Si­cher­heit

Der Standard - - TV/RADIO - Chris­ti­an Scha­chin­ger

Ich per­sön­lich schaue mir gern Wahl­wer­bung, aber auch Po­li­ti­ker­auf­trit­te auf al­len Sen­dern an, die es gera­de noch der­bla­sen, Live­sen­dun­gen zu stem­men, in de­nen nicht im­mer nur Po­lit­be­ra­ter Thomas Ho­fer oder Mei­nungs­ex­per­te Pe­ter Filz­mai­er mit Spie­le­r­ana­ly­sen vor­kom­men müs­sen.

Ich mag gro­ße, kla­re Wor­te, die nicht von Selbst­zwei­fel an­ge­krän­kelt sind. Si­cher­heit. Ge­rech­tig­keit. So­zia­ler Frie­de. So­li­da­ri­tät. Welt­frie­de. Wir. Du. Ich. Er. Sie. Es. Hei­mat. Schö­ne Hei­mat. Un­ser Land. Un­se­re Ber­ge. Un­ser Was­ser. Bio. Bio­pro­dukt. Rein­heit. Ehr­lich­keit. Eu­ro­pa. Pol­ler. Sperr­pfos­ten. Ar­beits­platz­si­che­rung. Min­dest­lohn. Lohn­steu­er­sen­kung. Durch­schnitts­ein­kom­men. Wirt­schaft. Kon­junk­tur. Steu­er­sen­kung. Be­we­gung. Bund. Brüs­sel. But­ter. Sei ein Mann. Bei mei­ner Ehr’. Ja, na­tür­lich. Frisch, saf­tig, stei­risch. Das Brot ist voll. Der lie­be Herr Je­sus. Glau­be kann Ber­ge ver­set­zen, aber sie blei­ben in Ti­rol. Die schö­nen Ber­ge Ti­rols! Kurz, Kern, Bum­sti. So halt. Ich. Ich. Und: Ich.

Selbst wenn ich im deut­schen Fern­se­hen Wahl­sen­dun­gen schaue, den­ke ich an un­ser schö­nes Land. Ich bil­de mir auch dort ei­ne po­li­ti­sche Mei­nung. Es ist ei­ne kla­re, schö­ne po­li­ti­sche Mei­nung. Wenn man weiß, dass die Blau­en dort AfD hei­ßen, die Lin­ken groß­teils Alt­las­ten der DDR sind und uns nichts an­ge­hen und es ei­gent­lich eh nur um Rot und Schwarz geht, er­fah­re ich auch drü­ben al­les über Si­cher­heit, Ge­rech­tig­keit, den Frie­den, die Gren­zen, Eu­ro­pa und die Ichs. Al­ler­dings ist das Deutsch bes­ser. Es macht, dass die gro­ßen, kla­ren Wor­te hel­ler strah­len als bei uns in Ös­ter­reich. Nur mit den Ar­gu­men­ten ma­chen die Deut­schen dann al­les wie­der ka­putt. Das ist bei uns bes­ser. pderStan­dard. at/TV-Ta­ge­buch

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.