May lässt Par­la­ment mit­re­den

Mi­nis­ter Da­vis: Blo­cka­de von Br­ex­it- Ge­setz nicht mög­lich

Der Standard - - INTERNATIONAL -

Lon­don – Der bri­ti­sche Br­ex­it-Mi­nis­ter Da­vid Da­vis hat den Ab­ge­ord­ne­ten des Par­la­ments in Lon­don ei­ne Ab­stim­mung über das ge­plan­te Br­ex­it-Ab­kom­men zu­ge­si­chert. „Ich kann be­stä­ti­gen, dass wir, wenn wir ein Ab­kom­men er­zie­len, ei­nen Ge­set­zes­ent­wurf vor­le­gen wer­den, um das Ab­kom­men in Kraft zu set­zen“, sag­te Da­vis in der Nacht zum Di­ens­tag. In dem Ab­kom­men soll­ten die Rech­te von EU-Bür­gern und Bri­ten fest­ge­schrie­ben sein, die Kos­ten des Br­ex­its so­wie die Über­gangs­pha­se, die Lon­don für die Zeit nach dem EU-Aus­tritt aus­han­deln möch­te.

Die De­tails des Ab­kom­mens könn­ten erst ganz am En­de der Ver­hand­lun­gen prä­sen­tiert wer­den, so Da­vis. Zu­dem kön­ne das Par­la­ment nicht kon­sul­tiert wer­den, falls es kei­ne Ei­ni­gung mit Brüs­sel ge­be. Es kön­ne den Vor­gang auch nicht blo­ckie­ren: Soll­te das Par­la­ment ein mög­li­ches Ab­kom­men ab­leh­nen, wer­de man die EU oh­ne Ver­trag ver­las­sen.

Da­vis’ State­ment wird als Zu­ge­ständ­nis an die Kri­ti­ker von Pre- mier­mi­nis­te­rin The­re­sa May ge­wer­tet. Zahl­rei­che Ab­ge­ord­ne­te, auch aus Mays Kon­ser­va­ti­ver Par­tei, kri­ti­sie­ren das Vor­ge­hen der Re­gie­rung. Die­se will sich mit dem Ge­setz au­ßer­or­dent­li­che Voll­mach­ten si­chern, um die ein­schnei­den­den Än­de­run­gen zur teil­wei­sen Um­wand­lung von EURechts­vor­schrif­ten in bri­ti­sches Recht vor­neh­men zu kön­nen. May ver­fügt im Par­la­ment nur über ei­ne knap­pe Mehr­heit und kann sich nicht vie­le Ab­weich­ler leis­ten – da­her muss sie sie bei Lau­ne hal­ten.

400 Abän­de­rungs­an­trä­ge

Das bri­ti­sche Par­la­ment de­bat­tiert seit ges­tern, Di­ens­tag, über ei­nen Br­ex­it-Ge­set­zes­ent­wurf, mit dem der Vor­rang des EU-Rechts vor na­tio­na­lem Recht be­en­det wer­den soll. Zum Ge­set­zes­ent­wurf lie­gen fast 400 Än­de­rungs­an­trä­ge vor. In ei­ner ers­ten Ab­stim­mung hat­te das Par­la­ment dem Text zu­ge­stimmt. Er ist für das Aus­schei­den des Ver­ei­nig­ten Kö­nig­reichs aus der EU von grund­le­gen­der Be­deu­tung. (AFP)

Die bri­ti­sche Pre­mier­mi­nis­te­rin The­re­sa May muss nicht nur in Brüs­sel hart ver­han­deln, son­dern spürt auch im Lo on­do­ne­ro

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.