Luft­han­sa will Groß­teil der Alita­lia-Flot­te

Der Standard - - WIRTSCHAFT -

Frank­furt – Die Luft­han­sa bie­tet ei­nem In­si­der zu­fol­ge für ei­nen gro­ßen Teil der Flot­te der an­ge­schla­ge­nen Flug­li­nie Alita­lia. Das im Ok­to­ber ein­ge­reich­te Kon­zept se­he den Kauf von 90 bis 100 der ins­ge­samt gut 120 Flug­zeu­ge für rund 250 Mio. Eu­ro vor. Zu­dem soll­ten rund 6000 der ins­ge­samt 12.000 Be­schäf­tig­ten, über­wie­gend flie­gen­des Per­so­nal, über­nom­men wer­den. Am Don­ners­tag ge­be es da­zu ein Tref­fen von Luft­han­sa-Ver­tre­tern mit dem Alita­lia-Ma­nage­ment in Rom, bei dem aber kein Durch­bruch zu er­war­ten sei. Ein Luft­han­sa-Spre­cher be­kräf­tig­te, man sei nur an ei­ner re­struk­tu­rier­ten „New Alita­lia“in­ter­es­siert und nicht an der de­fi­zi­tä­ren Air­line. (Reu­ters)

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.