Gier und Dumm­heit

Der Standard - - FRONT PAGE -

Nou­riel Rou­bi­ni lehrt an der re­nom­mier­ten New York Uni­ver­si­ty. Er wur­de sei­ner­zeit be­rühmt, weil er schon 2006 den Fi­nanz­crash von 2008 vor­her­sag­te. Da­mals hat­te die Finanzindustrie vie­len Klein­an­le­gern kom­pli­zier­te Fi­nanz­pro­duk­te an­ge­dreht, die sie nicht ver­stan­den. Rou­bi­ni hieß des­we­gen „Dr. Doom“(Dr. Welt­un­ter­gang).

Jetzt wur­de Rou­bi­ni vor dem ame­ri­ka­ni­schen Kon­gress zu sei­ner An­sicht über Bit­co­in und an­de­re Kryp­towäh­run­gen be­fragt. Man wagt es kaum wie­der­zu­ge­ben, aber er sag­te, dies sei „die Mut­ter – oder der Va­ter – al­ler Gau­ne­rei­en und Bla­sen“. „Vor al­lem fi­nan­zi­el­le An­alpha­be­ten“sei­en von Bit­co­in und Kryp­to-Käu­fen buch­stäb­lich be­rauscht ge­we­sen. Aber seit dem Bit­co­in- Hy­pe im De­zem­ber 2017 ha­be ein re­gel­rech­tes „Kryp­to-Blut­bad“statt­ge­fun­den. Bit­co­in hat ge­gen­über sei­nem Höchst­stand 65 Pro­zent ver­lo­ren.

„Gau­ner, Be­trü­ger, Kri­mi­nel­le, Schar­la­ta­ne, gro­ße In­si­der­händ­ler und Kar­ne­vals­ban­ker“hät­ten mit der Angst ah­nungs­lo­ser Klein­an­le­ger ge­spielt, ei­ne gu­te An­la­ge­mög­lich­keit zu ver­pas­sen. „Dann ha­ben sie de­nen“, so Rou­bi­ni, „zum Kurs­hö­he­punkt mie­se An­la­gen an­ge­dreht, die dann – in­ner­halb we­ni­ger Mo­na­te – ab­ge­schmiert und ge­crasht sind, wie man das in der Ge­schich­te von Fi­nanz­markt­bla­sen noch nicht ge­se­hen hat.“Kehrt das Jahr 2008 wie­der? Al­le zehn Jah­re ein neu­er Zy­klus von mensch­li­cher Gier und Dumm­heit?

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.