Der Kreis­lauf des Kaf­fee­ge­nus­ses

Die Presse am Sonntag - - Ös­ter­reich -

Ge­brauch­te Nes­pres­so Kaf­fee­kap­seln kön­nen in Ös­ter­reich über das von Nes­pres­so auf ei­ge­ne Initia­ti­ve ein­ge­führ­te Re­cy­cling­s­ys­tem wie­der­ver­wer­tet wer­den. Es wur­de be­reits 2009 ge­mein­sam mit den Ex­per­ten der ARA (Alt­stoff Re­cy­cling Aus­tria) ins Le­ben ge­ru­fen, um den Wert­stoff Alu­mi­ni­um res­sour­cen­scho­nend ein­zu­set­zen.

War­um Alu­mi­ni­um?

Das Alu­mi­ni­um der Nes­pres­so Kaf­fee­kap­seln schützt die sen­si­blen Kaf­fee­aro­men so­wie die erst­klas­si­ge Qua­li­tät der Grand Cru Kaf­fees und sorgt da­für, dass die­se bis zur Ent­fal­tung in der Tas­se er­hal­ten blei­ben. Dar­über hin­aus ist das Ma­te­ri­al un­end­lich oft wie­der­ver­wert­bar.

Re­cy­cling lohnt sich

Die Ver­wer­tung der Nes­pres­so Kap­seln steht als be­son­de­res Bei­spiel für ös­ter­rei­chi­sches Um­welt­K­now-how: Bei der Ti­ro­ler Fir­ma Höp­per­ger wer­den die Kap­seln und die Kaf­fee­res­te von­ein­an­der ge­trennt. Das Alu­mi­ni­um wird ein­ge­schmol­zen und re­cy­celt. Aus den Kaf­fee­rück­stän­den ent­steht hoch­wer­ti­ges Bio­gas, aus dem wie­der­um Strom ge­won­nen wird. Das rech­net sich: Die Kaf­fee­res­te aus ei­nem Lkw mit Nes­pres­so Kap­seln de­cken den jähr­li­chen Strom­be­darf von zwei­ein­halb Ein­fa­mi­li­en­häu­sern.

Prak­ti­scher Re­cy­cling Bag

Da­mit das Sam­meln der Kap­seln für die Kun­den so ein­fach wie mög­lich ist, bie­tet Nes­pres­so sei­nen Club­mit­glie­dern kos­ten­frei bei je­dem Ein­kauf ei­nen in­no­va­ti­ven Re­cy­cling Bag.

Die prak­ti­sche Sam­mel­hil­fe wur­de ei­gens für den ös­ter­rei­chi­schen Markt ent­wi­ckelt und be­steht aus nach­wach­sen­den Roh­stof­fen aus nach­hal­ti­ger Forst­wirt­schaft. Im Re­cy­cling Bag kön­nen die ge­brauch­ten Nes­pres­so Kaf­fee- kap­seln ein­fach und hy­gie­nisch auf­be­wahrt wer­den.

1500 Sam­mel­stel­len

Ist der Re­cy­cling Bag voll, wird er ver­schlos­sen und kann bei ei­ner der über 1500 Sam­mel­stel­len in ganz Ös­ter­reich ab­ge­ge­ben wer­den. Zur Rück­nah­me ste­hen al­le Nes­pres­so Bou­ti­quen, die Alt­stoff- sam­mel­zen­tren der Ge­mein­den, aus­ge­wähl­te Elek­tro­f­ach­händ­ler, Ein­rich­tungs­häu­ser, Post Part­ner so­wie in Wi­en rund 6200 Alt­me­tall­sam­mel­be­häl­ter zur Ver­fü­gung. Mehr In­for­ma­tio­nen über das Re­cy­cling­s­ys­tem von Nes­pres­so im On­li­ne Dos­sier von „Die Pres­se“: www.die­pres­se.com/po­si­ti­ve Er­win Jan­da, Re­cy­cling­ex­per­te der ARA (Alt­stoff Re­cy­cling Aus­tria), be­stä­tigt: „Das Nes­pres­so Re­cy­cling­s­ys­tem ist aus meh­re­ren Grün­den ein­zig­ar­tig: Das Un­ter­neh­men hat sich frei­wil­lig da­zu ver­pflich­tet, ein flä­chen­de­cken­des Sam­mel­sys­tem und ein in­no­va­ti­ves Re­cy­cling auf­zu­bau­en. Wir ar­bei­ten seit 2009 ge­mein­sam mit Nes­pres­so dar­an, die Kon­su­men­ten für das Kap­sel­re­cy­cling zu ge­win­nen.“ Oli­ver Per­quy, Ge­schäfts­füh­rer von Nes­pres­so Ös­ter­reich, er­klärt das Ziel: „Re­cy­cling ist ein zen­tra­les Ele­ment un­se­rer Nach­hal­tig­keits­stra­te­gie. Je­der Ein­zel­ne ist da­bei ge­for­dert, wir als Un­ter­neh­men eben­so wie un­se­re Club­mit­glie­der. Wir set­zen da­her al­les dar­an, das Sam­meln und Re­cy­cling der ge­brauch­ten Kaf­fee­kap­seln so ein­fach wie mög­lich zu ge­stal­ten.“

[ NES­PRES­SO ]

Das Re­cy­cling von Nes­pres­so Kap­seln ge­stal­tet sich ge­nau­so ein­fach wie die Zu­be­rei­tung des Kaf­fees.

[ NES­PRES­SO]

Prak­ti­scher Re­cy­cling Bag.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.