STECK­BRIEF

Die Presse am Sonntag - - Sport -

Ge­bo­ren

am 20. März 1984 in Fu­en­la­bra­da

Grö­ße/Ge­wicht

1,86 m/78 kg

Po­si­ti­on

Stür­mer

Ver­hei­ra­tet

mit Ol­al­la Do­m­in­guez. Zwei Töch­ter, ein Sohn.

Ver­ei­ne

Atl´eti­co Ma­drid (1995–2007), Li­ver­pool (2007–2011), Chel­sea (2011–2014), Mi­lan (2014), Atl´eti­co Ma­drid (seit 2015)

Na­tio­nal­team

110 Länderspiele, 38 To­re res“, sagt Tor­res. Er hat sich per­fekt ein­ge­fügt in die­ses neue At­le­ti­co´ von Die­go Si­meo­ne, der ihm vor über zehn Jah­ren im Mit­tel­feld noch den Rü­cken frei­ge­hal­ten hat­te. „Ich bin nun ei­ner der er­fah­re­ne­ren Spie­ler und ge­be Rat­schlä­ge, so gut ich kann. Aber ich ler­ne auch von den jün­ge­ren Spie­lern. Ich pro­fi­tie­re von ih­rer Ener­gie“, er­klärt Tor­res sei­ne Rol­le.

Und der Stür­mer trifft wie­der. Im Fe­bru­ar beim 3:1-Heim­sieg über Ei­bar er­ziel­te er sei­nen ins­ge­samt 100. Tref­fer für At­le­ti­co.´ Sein ein­zi­ges Cham­pi­ons-Le­ague-Tor in die­ser Sai­son

»Ich war nie glück­li­cher. Ich lie­be es, wie­der hier zu sein, und hof­fe, blei­ben zu kön­nen.«

schoss er im Vier­tel­fi­na­le in Bar­ce­lo­na – es war der Aus­wärts­tref­fer, der dem Ti­tel­ver­tei­di­ger zum Ver­häng­nis wur­de. Er glänzt au­ßer­dem als Vor­be­rei­ter. Sturm­kol­le­ge An­toi­ne Griez­mann ver­wer­te­te im Halb­fi­na­le ei­ne Tor­res-Vor­la­ge zum To­des­stoß für den FC Bay­ern. „Wir ha­ben die bes­ten Mann­schaf­ten Eu­ro­pas be­siegt“, sag­te Tor­res da­nach.

Der ver­lo­re­ne Sohn al­so ist end­gül­tig zu­hau­se an­ge­kom­men, „El Nin˜o“ist er­wach­sen ge­wor­den. „Ich war nie glück­li­cher. Ich lie­be es, wie­der hier zu sein und hof­fe, blei­ben zu kön­nen“, er­klär­te Tor­res. „Die Cham­pi­ons Le­ague ist der Ti­tel, der mir mit At­le­ti­co´ noch fehlt.“In Mai­land soll­te sich das än­dern. Die Ab­ge­klärt­heit, die es braucht, um gro­ße Spie­le zu ge­win­nen, hat Tor­res im­mer noch.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.