Er­do­gan˘ traf Ha­mas-Füh­rer

Bei dem Tref­fen ging es um hu­ma­ni­tä­re Hil­fe für die PŻl´sti­nen­ser so­wie die Be­zie­hun­gen zwi­schen der Ha­mas und der Fa­tah.

Die Presse am Sonntag - - Nachrichten -

Is­tŻn­bul. In­mit­ten der Be­rich­te über ei­ne be­vor­ste­hen­de Nor­ma­li­sie­rung der Be­zie­hun­gen zwi­schen der Tür­kei und Is­ra­el hat der tür­ki­sche Prä­si­dent Re­cep Tay­yip Er­do­gan˘ den An­füh­rer der ra­di­kal­is­la­mi­schen Ha­mas ge­trof­fen. Nach An­ga­ben der tür­ki­schen Nach­rich­ten­agen­tur Ana­do­lu wur­de Kha­led Mas­haal am Frei­tag in Istan­bul von Er­do­gan˘ emp­fan­gen. Bei den Ge­sprä­chen ging es um hu­ma­ni­tä­re Hil­fen für die Pa­läs­ti­nen­ser so­wie die Be­zie­hun­gen zwi­schen der Ha­mas und der Fa­tah von Pa­läs­ti­nen­ser­prä­si­dent Mahmoud Ab­bas. Die tür­ki­sche Ta­ges­zei­tung „Hür­riy­et“hat­te vor Ta­gen be­rich­tet, dass die Tür­kei und Is­ra­el am Sonn­tag die Nor- ma­li­sie­rung ih­rer di­plo­ma­ti­schen Be­zie­hun­gen ver­kün­den wol­len. Seit die is­rae­li­sche Ma­ri­ne im Mai 2010 ei­ne Hilfs­flot­te für den Ga­za­strei­fen stopp­te und da­bei zehn tür­ki­sche Ak­ti­vis­ten tö­te­te, ist das Ver­hält­nis zwi­schen bei­den Län­dern stark an­ge­spannt.

Zwei der drei von An­ka­ra als Vor­aus­set­zung für die Nor­ma­li­sie­rung ge­nann­ten Be­din­gun­gen wur­den er­füllt: Is­ra­el ent­schul­dig­te sich öf­fent­lich für den Vor­fall und sag­te Ent­schä­di­gungs­zah­lun­gen zu. Un­klar ist noch, wie der Kom­pro­miss zur drit­ten For­de­rung aus­se­hen soll. Die­se be­trifft die Auf­he­bung der Blo­cka­de ge­gen den von der Ha­mas kon­trol­lier­ten Ga­za­strei­fen. Nach dem se­xu­el­len Miss­brauch ei­ner 13-Jäh­ri­gen im Frei­bad in Mi­stel­bach hat die Po­li­zei ein Phan­tom­bild des Tä­ters ver­öf­fent­licht. Der Mann war dem Mäd­chen am Mitt­woch­nach­mit­tag in die Um­klei­de­ka­bi­ne ge­folgt und miss­brauch­te sie dort. Der ca. 1,80 Me­ter gro­ße Ge­such­te ist zwi­schen 18 und 30 Jah­re alt und ein „süd­län­di­scher Typ“mit brau­nen Au­gen, kur­zen schwar­zen Haa­ren und dich­tem schwar­zen Bart.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.