Blatt­li­nie

NACH­RICH­TEN AUS DER REDAKTIONSKONFERENZ

Die Presse am Sonntag - - Die Seite Zwei - AWA

Kri­sen­pau­se ab­ge­sagt. Wie­so die Er­eig­nis­se in Mün­chen un­se­re Blatt­plä­ne durch­kreuz­ten.

Wir hat­ten ei­nen an­de­ren Plan für die­se Aus­ga­be. Wir woll­ten Ih­nen (und uns) ei­ne klei­ne Pau­se von den er­schüt­tern­den Er­eig­nis­sen schen­ken, die zu­letzt in im­mer kür­zer wer­den­den Ab­stän­den pas­siert sind. Die Zei­tung ein­mal nicht mit ei­nem von der Ak­tua­li­tät ge­trie­be­nen Co­ver auf­zu­ma­chen, wie wir das im Zei­tungs­sprech nen­nen. Doch dann pas­sier­te der Amok­lauf in Mün­chen, und wir muss­ten um­pla­nen.

Es ge­hört frei­lich zu un­se­rem Be­ruf, rasch, aber mit küh­lem Kopf auf ak­tu­el­le Er­eig­nis­se zu re­agie­ren. Es ist al­ler­dings fast ein biss­chen trau­rig, wel­che Rou­ti­ne wir nach den jüngs­ten Ter­ror­at­ta­cken und Putsch­ver­su­chen da­bei ent­wi­ckelt ha­ben. Als uns am Frei­tag kurz nach 18 Uhr die ers­ten Eil­mel­dun­gen zu Mün­chen er­reich­ten, war un­ser On­li­neChef-vom-Di­enst Hel­mar Dumbs noch in der Re­dak­ti­on und konn­te so­mit be­son­ders schnell re­agie­ren. Ge­mein­sam mit Mar­tin Deutsch ging er nur we­nig spä­ter mit dem Li­ve­ti­cker zu den Er­eig­nis­sen on­li­ne. On­li­ne-Chef­re­dak­teur Ma­nu­el Reinartz war da schon fast in sei­nem mehr als ei­ne St­un­de von Wi­en ent­fern­ten Zu­hau­se, dreh­te kur­zer­hand um und kehr­te in die Re­dak­ti­on zu­rück. Um die Print­aus­ga­be für Sams­tag küm­mer­ten sich Su­san­na Bas­ta­ro­li, Wolf­gang Gre­ber, Wie­land Schnei­der und Tho­mas Vie­reg­ge aus der Au­ßen­po­li­tik, den Über­blick be­hielt Chef vom Di­enst Ni­ko­laus Jilch. Für die gra­fi­schen Um­bau­ar­bei­ten sorg­ten Art­di­rek­tor Ste­fan Förs­tel und In­grid Hüt­ter. Für die Ih­nen vor­lie­gen­de Aus­ga­be schrieb un­ser Kor­re­spon­dent Paul Kr­ei­ner ei­nen Lo­kal­au­gen­schein und steu­er­ten An­na Thal­ham­mer, Jür­gen St­reih­am­mer und Vie­reg­ge In­ter­views und Hin­ter­grund­be­rich­te bei.

Ei­ne be­son­de­re Emp­feh­lung zum Schluss: Le­sen Sie die fein­füh­li­gen Por­träts von in Wi­en le­ben­den Tür­ken, die den Mi­li­tär­putsch in der Tür­kei 1980 er­lebt ha­ben. Ih­re Er­in­ne­run­gen ha­ben sie Duy­gu Öz­kan und An­na Thal­ham­mer er­zählt.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.