Die Bes­ten im Ab­seits der Auf­merk­sam­keit

Un­ter den Leit­in­di­zes welt­weit ha­ben sich seit Jah­res­be­ginn je­ne aus Schwel­len­län­dern am stärks­ten prä­sen­tiert.

Die Presse am Sonntag - - Mein Geld - EST

Die jüngs­te neun­tä­gi­ge Re­kord­jagd des ame­ri­ka­ni­schen Leit­in­dex Dow-Jo­nes, die erst am Don­ners­tag erst­mals durch ei­ne Ver­schnauf­pau­se un­ter­bro­chen wor­den ist, lässt leicht die Ver­mu­tung auf­kom­men, dass die US-Börse der glo­ba­le Best­per­for­mer seit Jah­res­be­ginn ist. In Wirk­lich­keit ist dies weit ge­fehlt. Die wah­ren Über­flie­ger die­ses Jah­res fin­den sich in Welt­ge­gen­den, die ge­ne­rell we­ni­ger im Zen­trum der glo­ba­len Auf­merk­sam­keit ste­hen.

Der Hö­hen­flug die­ser In­di­zes hat na­tür­lich auch da­mit zu tun, dass sie vor dem Jahr 2016 zum Teil emp­find­lich ab­ge­stürzt sind, was wie­der­um zum Teil da­mit zu tun hat, dass sie sehr roh­stoff­las­tig sind und da­her dem Preis­ver­fall – gera­de auch bei Öl – voll­ends aus­ge­setzt wa­ren. Kein Wun­der, dass die Best­per­for­mer 2016 da­her viel­fach Leit­in­di­zes aus mehr oder we­ni­ger be­kann­ten Schwel­len­län- dern dar­stel­len. Und geo­gra­fisch fällt auf, dass die Post seit Jah­res­be­ginn vor al­lem in Süd­ame­ri­ka ab­ging.

Gleich drei Län­der aus die­ser Ge­gend fin­den sich im Ran­king der bes­ten Bör­sen 2016 ganz oben. Al­len vor­an der pe­rua­ni­sche Leit­in­dex Pe­ru Ge­ne­ral. Von Jah­res­be­ginn an bis da­to hat er um ziem­lich ge­nau 50 Pro­zent zu­ge­legt. Pe­ru ist ei­nes der wich­tigs­ten Berg­bau­län­der der Welt und nimmt et­wa bei der Pro­duk­ti­on von Kup­fer, Sil­ber oder Gold ei­ne füh­ren­de Po­si­ti­on ein.

Stark prä­sen­tier­te sich auch der ar­gen­ti­ni­sche Mer­val-In­dex, der in den ver­gan­ge­nen gut sechs Mo­na­ten um et­was mehr als ein Drit­tel nach oben ge­schos­sen ist. Berg­bau spielt hier ab­ge­se­hen von Alu­mi­ni­um- und Stahl­pro­duk­ti­on im Un­ter­schied zu Pe­ru ei­ne ge­rin­ge­re Rol­le, da­für Öl und Gas durch­aus.

Schließ­lich hat auch noch der Bo­ve­s­paIn­dex des Olym­pia-Gast­ge­ber­lan­des Bra­si­li­en groß auf­ge­zeigt und seit Jah­res­an­fang ein Wachs­tum von 30 Pro­zent de­mons­triert. Dies üb­ri­gens trotz der läh­men­den Re­gie­rungs­kri­se. Öl und Ban­ken sind in Bra­si­li­ens Wirtschaft und Ak­ti­en­in­dex wich­ti­ge Be­stand­tei­le.

Den Süd­ame­ri­ka­nern im heu­ri­gen Per­for­mance-Ran­king am nächs­ten kommt Russ­land. Der dor­ti­ge RTS-Leit­in­dex ist seit Jah­res­be­ginn im­mer­hin um knapp 24 Pro­zent ge­stie­gen. Der roh­stoff­do­mi­nier­te RTS war zu­vor frei­lich ent­spre­chend ab­ge­sackt und ist auch jetzt noch mei­len­weit vom All­zeit­hoch aus dem Jahr 2008 ent­fernt.

Ei­nen star­ken Auf­tritt zeig­ten auch ei­ni­ge asia­ti­sche In­di­zes – al­len vor­an je­ne aus Pa­kis­tan (In­dex KSE 100 mit 19 Pro­zent plus), Thai­land, Viet­nam und den Phil­ip­pi­nen.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.