Zu­stim­mung zu Ein-Eu­ro-Jobs für Flücht­lin­ge

Die Presse am Sonntag - - Nachrichten -

(42.344 Zu­grif­fe)

Ein Un­be­kann­ter hat den Ki­ka-Wer­be­clip mit ras­sis­ti­schen Wor­ten un­ter­legt.

©ie­pres­se.com/top2 (33.046 Zu­grif­fe)

Chef­re­dak­teur Rai­ner No­wak über den neu­en UN-Job des Ex-Kanz­lers.

©ie­pres­se.com/top3

Wi­en. Wi­fo-Chef Karl Ai­gin­ger hält die von Au­ßen­mi­nis­ter Se­bas­ti­an Kurz (ÖVP) ge­for­der­ten ver­pflich­ten­den Ein-Eu­ro-Jobs für Asyl­be­rech­tig­te für ei­nen mög­li­chen Weg, Flücht­lin­ge in den Ar­beits­markt zu in­te­grie­ren. Der Vor­schlag dür­fe aber „nicht mit der Keu­le des Ent­zugs von So­zi­al­leis­tun­gen ver­bun­den sein“, mein­te Ai­gin­ger am Sams­tag im Ö1-„Jour­nal zu Gast“. Auch SPÖ-Klub­ob­mann Andre­as Schie­der ist ge­sprächs­be­reit. „Wenn man der Mei­nung ist, dass Asyl­be­rech­tig­te et­was Sinn­vol­les tun sol­len, muss man dar­über nach­den­ken“, sagt Schie­der in der „Ti­ro­ler Ta­ges­zei­tung“.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.