N°- 357

Die Presse am Sonntag - - Spiel -

Waag­recht 4 Ein Pass – für pas­sen­de Aus­sa­gen ein will­kom­me­ner An­lass. 13 Die­ses Land wirkt ein­ge­engt, wie von Ber­gen und dem Meer be­drängt. 14 Lao­te gilt’s zu schüt­teln, um die­ses Öl­säu­re­salz zu er­mit­teln. 15 Ist in Dä­ne­mark als und und in Is­land als auch be­kannt. 16 Auf ih­nen kann man Sie­ge er­rin­gen, doch Ku­mys lässt sich nicht von ih­nen ge­win­nen. 17 Was die zu­vor als sol­ches ver­tra­gen, ist nur zum Teil was für den mensch­li­chen Ma­gen. 18 Wer vier­zig Jah­re brauch­te, bis er an sei­nem ziem­lich na­hen Ziel auf­tauch­te. 19 Was in der Bol­lon fehlt und wo­mit man sein Stau­nen nicht ver­hehlt. 20 Sie kom­men Plün­de­rern ge­le­gen, der meis­tens leich­ten Beu­te we­gen. 22 Was vor al­lem Kon­ser­va­ti­ve be­kla­gen, wohl oh­ne zu be­den­ken, dass sich Wer­te im­mer schon ge­wan­delt ha­ben. 28 Macht bei 20 waa­ge­recht den Plu­ral aus, tritt sonst meist als Pro­no­men auf. 29 Be­schei­den­heit hat der sich KENDOKU nicht grad ein­ver­leibt [. . .] 30 [. . .] denn den von an­dern mag er gern. 31 Wo­mit auch zu­schlägt, wer auf de­nen geht. 33 Was der Bri­te sagt, wenn er nach Wa­chol­der­schnaps fragt? Dank ihm gilt Pusch­kin als Na­tio­nal­li­te­rat! 34 Das müs­sen al­le Le­ben, sonst würd’s von de­nen viel zu vie­le ge­ben. 35 Auch das ist ein Ha­ken beim Ster­ben: zu ver­pas­sen, wie die 24 senk­recht so wer­den. 36 Ei­ne Stu­fe, in Be­zug auf mi­li­tä­ri­sche Be­ru­fe. Senk­recht 1 Wo Kiel­jau­che ent­steht – welch wei­sen Na­men manch ein Tür­ke trägt. 2 Sie sind von­nö­ten, da Hä­fen oh­ne sie kaum Schutz an­bö­ten. 3 Wenn der Lack erst ab ist, wird – wenn er so war – der Glanz zu­min­dest nicht ver­misst. 4 Sie kann man ver­wen­den, um Ge­quiet­sche zu be­en­den. 5 Stand im Film ge­gen den Rest der Welt – hat sich in Fil­men oft zum Hans ge­sellt. 6 Man ist da­bei oft auf­ge­regt, da an­fangs eher was da­ne­ben­geht. HASHIWOKAKERO Lö­sung Kreuz­wort­rät­sel der ver­gan­ge­nen Wo­che: 7 Wenn Sie auf sie schwö­ren, mö­gen Sie’s wohl zu­zu­hö­ren. 8 Sol­che be­son­de­ren Ga­ben sind nur für Kle­ri­ker zu ha­ben. 9 Was er hält, ist meist auf In­for­ma­tio­nen ab­ge­stellt. 10 Als Ek­to­pa­ra­sit ist sie auch beim Men­schen un­be­liebt. 11 Ei­ner der Ger­ma­nen, die ver­mut­lich von der Weich­sel ka­men. 12 Ein Cham­pi­gnon im eher rus­ti­ka­len Ton. 21 Zählt zu den Tex­ti­li­en aus dem frei­zü­gi­gen Bra­si­li­en. 23 Wo­mit sich Durst be­kämp­fen lässt, wird ge­reicht bei man­chem Op­fer­fest. 24 Lu­ci­an Freud und Am­ba Jack­son ha­ben ge­mein, die von be­rühm­te­ren Ver­wand­ten zu sein. 25 Was West­afri­ka zu­letzt leid­voll er­fuhr: sei­ne äu­ßerst vi­ra­le Na­tur. 26 Er wird im Ori­gi­nal Jac­ques ge­nannt, auf Deutsch wird statt­des­sen auch Meis­ter ver­wandt. 27 Was bei dem, der Gas­si geht, ver­mut­lich ei­ne Hand be­legt. 32 Was von 21 senk­recht oh­ne Tag ver­bleibt: ein Al­kali­me­tall, das man nicht aus­schreibt. SKY­LINE

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.