ZE­RO WAS­TE IM ALL­TAG

Die Presse am Sonntag - - Leben -

Nach­le­sen. Am 15. 10. kommt ein Stan­dard­werk müll­frei­er Le­bens­kul­tur in sei­ner deut­schen Fas­sung her­aus. In „Glück­lich le­ben oh­ne Müll!“gibt die Au­to­rin Bea John­son ih­re Er­fah­run­gen aus zehn „sau­be­ren“Jah­ren wei­ter und be­schreibt, wie er­füllt ein ein­fa­ches Le­ben sein kann. Zu­sam­men mit ih­rem Mann und ih­ren Söh­nen soll John­son nur noch ein Glas Ab­fall im Jahr pro­du­zie­ren. Ein ähn­li­ches Ziel hat auch die Wie­ner Blog­ge­rin An­ne­ma­rie. Sie will heu­er nicht mehr als ein Ein­mach­glas voll Plas­tik­müll hin­ter­las­sen: ein­jah­rim­glas.blog­spot.co.at Ein­kau­fen. Es gibt schon ei­ni­ge Pro­jek­te, die sich um die Res­te der Le­bens­mit­tel­in­dus­trie küm­mern. Sol­che, die sonst ent­lang der Wert­schöp­fungs­ket­te auf­grund von Über­schüs­sen und Schön­heits­stan­dards ver­lo­ren ge­hen. Die Kö­chin Cor­ne­lia Die­sen­rei­ter sam­melt die­se Über­bleib­sel zum Bei­spiel für Un­ver­schwen­det mit Frei­wil­li­gen von 30 Fruchtspen­dern und kocht sie ein. Nach ei­nem ähn­li­chen Prin­zip ar­bei­ten auch der Lie­fer­dienst Iss mich und Eve­li­na Lund­qvists Pio­nier­ar­beit Ze­ro Was­te Jam. Al­les un­ter: www.ze­ro­was­teau­s­tria.at

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.