90 Win­zer, ei­ne Lei­den­schaft

Die Presse am Sonntag - - Essen & Trinken -

Beim Neu­sied­ler­see DAC liegt der Fo­kus auf Ös­ter­reichs be­lieb­tes­ter Rot­wein­sor­te – dem Zwei­gelt. Das ge­setz­li­che Kür­zel DAC steht für Distric­tus Aus­triae Con­trol­la­tus und si­gna­li­siert die Her­kunft. Der Grund­ge­dan­ke der Her­kunfts­be­zeich­nung be­steht da­rin, den Ge­schmack des Wei­nes mit der Land­schaft, aus der er stammt, zu ver­bin­den und ei­nen Wein, der die Ein­zig­ar­tig­keit des Ge­biets aus­drückt, zu vi­ni­fi­zie­ren. Das Neu­sied­ler­see-DAC-Ge­biet liegt im nörd­li­chen Bur­gen­land und er­streckt sich vom Nord- über das Ost­ufer des Neu­sied­ler Sees. Kon­kret um­fasst es den po­li­ti­schen Be­zirk Neu­siedl am See mit Aus­nah­me der Ge­mein­den Winden und Jois. Auf rund 7800 Hekt­ar Reb­flä­che reift in der ge­sam­ten Re­gi­on – dem größ­ten Ge­biet mit Wei­nen ei­ner ge­schütz­ten Her­kunft im Bur­gen­land – ei­ne gro­ße Sor­ten­viel­falt her­an. Der Zwei­gelt nimmt da­bei ei­ne tra­gen­de Rol­le ein und prägt die Wein­land­schaft mit ei­ner Reb­flä­che von über 1800 Hekt­ar. Die geo­gra­fi­schen Ge­ge­ben­hei­ten so­wie das pan­no­ni­sche Kli­ma mit sei­nen hei­ßen, tro­cke­nen, wind­und son­nen­rei­chen Som­mer­mo­na­ten und kal­ten, schnee­ar­men Win­tern, bil­den die Grund­la­ge für den viel­schich­ti­gen Cha­rak­ter der Neu­sied­ler­see-DAC-Wei­ne. Vi­ni­fi­ziert wer­den die­se Her­kunfts­wei­ne aus­schließ­lich aus Trau­ben, die zu 100 Pro­zent aus dem Wein­bau­ge­biet Neu­sied­ler­see DAC stam­men.

Gro­ßes Arom­as­pek­trum

Das Sor­ten­spek­trum reicht von jung zu trin­ken­den, har­mo­ni­schen, fein­fruch­ti­gen Neu­sied­ler­see-DAC-Wei­nen bis hin zu viel­schich­ti­gen, kraft­vol­len Wei­nen der Ka­te­go­rie Neu­sied­ler­see DAC Re­ser­ve. Zu ver­kos­ten gibt es von ins­ge­samt 90 Win­zern ei­ne ge­schmack­li­che Viel­falt, die je­doch al­le durch den für das Ge­biet ty­pi­schen Wein­stil ih­re gro­ße Ver­bun­den­heit zei­gen. Der Neu­sied­ler­see DAC ist ein rein­sor­ti­ger, fruch­tig-wür­zi­ger und har­mo­ni­scher Zwei­gelt mit ei­nem fri­schen Duft nach Herz­kir­sche, fein un­ter­legt durch dunk­le Bee­ren­frucht und de­zen­te Kräu­ter­an­klän­ge. Die aus­ge­wo­ge­ne Viel­schich­tig­keit wird un­ter­malt durch fei­ne und wei­che Tan­ni­ne. Der Neu­sied­ler­see DAC darf ab dem 1. März des auf die Ern­te fol­gen­den Jah­res in den Ver­kehr ge­bracht wer­den. Neu­sied­ler­see-DAC-Re­ser­ve-Wei­ne sind viel­schich­ti­ge, kräf­ti­ge Wei­ne mit kla­rer dun­kel­bee­ri­ger Frucht aus Zwei­gelt oder aus ei­ner von Zwei­gelt do­mi­nier­ten Cu­vée mit min­des­tens 60 Pro­zent Zwei- gelt-An­teil. Das Arom­as­pek­trum reicht von der Schwarz­kir­che über Brom­bee­re bis hin zu Ho­lun­der­bee­ren. Er­gänzt wird die Frucht durch ei­ne Wür­ze, ge­paart mit mi­ne­ra­li­schen Tö­nen. In Kom­bi­na­ti­on mit dem fein­kör­ni­gen Tan­nin er­gibt dies ei­ne eng­ma­schi­ge Struk­tur und ver­leiht den Wei­nen ei­ne ge­wis­se Ele­ganz. Die Wei­ne kom­men erst nach ei­ner Rei­fe­zeit von über ei­nem Jahr auf den Markt. Ku­li­na­risch ge­se­hen pas­sen die Wei­ne her­vor­ra­gend zur pan­no­ni­schen Kü­che und ha­ben auch da­durch be­reits in der ös­ter­rei­chi­schen Gas­tro­no­mie bes­ten An­klang ge­fun­den. Durch ih­re Aus­ge­wo­gen­heit emp­feh­len sich die Wei- ne aber eben­so zu in­ter­na­tio­na­len Ge­rich­ten. Die­se be­son­de­ren ge­biet­s­ty­pi­schen Qua­li­täts­wei­ne kön­nen di­rekt beim je­wei­li­gen Win­zer er­wor­ben wer­den. Auf der Home­page des Ver­eins Neu­sied­ler­see DAC fin­det man un­ter www.dac-neu­sied­ler­see.com ei­ne Über­sicht al­ler Mit­glieds­be­trie­be. Mit Un­ter­stüt­zung von Bund, Län­dern und Eu­ro­päi­scher Uni­on.

FO­TO: INGO FO­LIE (2)

Der Zwei­gelt nimmt ei­ne tra­gen­de Rol­le in der Re­gi­on ein und prägt die Wein­land­schaft rund um den Neu­sied­ler See.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.