Die per­fek­te In­ves­ti­ti­on ins Ei­gen­heim

Die Presse am Sonntag - - Eco -

Smart: Die In­ves­ti­ti­on in ei­nen ren­tiert sich gleich aus meh­re­ren Grün­den. Vor al­lem aber die ho­he Le­bens­war­tung und der Wunsch, im ei­ge­nen Heim zu blei­ben, spre­chen für die­ses An­sin­nen. Schind­ler bie­tet die idea­le Lö­sung: Schind­ler 3300.

Der Auf­zug ist in der heu­ti­gen Welt nicht mehr weg­zu­den­ken. Ein Blick in die Zu­kunft zeigt den Trend, dass in Ös­ter­reich der An­teil an Ein­fa­mi­li­en­häu­sern wei­ter zu­neh­men wird. Dar­über hin­aus steigt die Le­bens­er­war­tung merk­bar und vie­le Men­schen möch­ten auch im hö­he­ren Al­ter wei­ter­hin in ih­rem ei­ge­nen Haus le­ben.

Bis­her war ein Auf­zug im pri­va­ten Wohn­bau we­ni­ger ein Ge­sprächs­the­ma, doch die pro­dukt­tech­ni­sche Wei­ter­ent­wick­lung macht ei­nen Schind­ler 3300 auch für Ein­fa­mi­li­en­häu­ser preis­lich in­ter­es­sant. So­li­de Ver­läss­lich­keit, op­ti­ma­le Raum­nut­zung, en­er­gie­ef­fi­zi­en­te Mo­bi­li­tät und ei­ne ein­zig­ar­ti­ge De­si­gnaus­wahl sind die über­zeu­gen­den Ei­gen­schaf­ten des er­folg­reichs­ten Auf­zugs vom ös­ter­rei­chi­schen Markt­füh­rer. Wer Be­den­ken hat, dass der Strom­ver­brauch hoch ist, kann be­ru­higt wer­den. Ener­gie­gü­te­klas­se A und die Ener­gie­rück­ge­win­nung ga­ran­tie­ren ei­nen kos­ten­güns­ti­gen Be­trieb. Ef­fi­zi­ent ge­re­gel­te An­trie­be, leich­te Kunst­stoff­trag­mit­tel, aber auch Wän­de aus Wa­ben­struk­tu­ren zei­gen, wie weit die Pro­duk­te be­reits fort­ge­schrit­ten sind.

Kei­ne Schlaf­be­ein­träch­ti­gung

Ho­he Fle­xi­bi­li­tät im Ein­bau, kei­ne Not­wen­dig­keit ei­nes Ma­schi­nen­raums so­wie per­fekt auf­ein­an­der ab­ge­stimm­te Kom­po­nen­ten ga­ran­tie­ren ei­ne lei­se und sanf­te Fahrt, da­mit der Schlaf nie­mals be­ein­träch­tig wird. In­di­vi­dua­lis­ten, aber auch De­si­gn­lieb­ha­ber kön­nen sich über die gro­ße Aus­wahl an un­ter­schied­li­chen De­kor­li­ni­en und Kom­bi­na­ti­ons­mög­lich­kei­ten er­freu­en. Egal, ob länd­lich, re­gio­nal, klas­sisch oder mo­dern – al­le Aus­stat­tungs­va­ri­an­ten sind mög­lich, da­mit sich der Auf­zug per­fekt in sein Um­feld ein­fügt.

„Wir er­le­ben ak­tu­ell ver­mehrt An­fra­gen von Ar­chi­tek­ten, aber auch Pri­vat­per­so­nen aus ganz Ös­ter­reich“, be­stä­tigt Oli­ver Hil­pert, Di­rek­tor für Neu­an­la­gen bei Schind­ler Ös­ter­reich, den ge­gen­wär­ti­gen Trend. „Ein Auf­zug si­chert Fa­mi­li­en die Mo­bi­li­tät bis ins ho­he Al­ter und ist die in­tel­li­gen­te Lö­sung für ein kom­for­ta­bel aus­ge­stat­te­tes Ei­gen­heim.“Auch im pri­va­ten Ei­gen­heim gilt: Nach­hal­tig pla­nen ist bes­ser als nach­träg­lich um­bau­en, denn die nach­träg­li­che Ad­ap­tie­rung von Ge­bäu­den und Woh­nun­gen auf bar­rie­re­freie Stan­dards kann zu ei­ner auf­wen­di­gen An­ge­le­gen­heit wer­den.

Wird ein Auf­zug in die Grund­pla­nung mit­in­te­griert, sind auch in der Zu­kunft sämt­li­che Eta­gen des Ei­gen­heims leicht zu­gäng­lich und be­quem be­wohn­bar. „Leich­ter, ef­fi­zi­en­ter, si­che­rer sind für uns kei­ne Schlag­wor­te, son­dern Rea­li­tät“, er­gänzt Hil­pert. „Wir bie­ten un­se­ren Kun­den kom­plet­te Lö­sun­gen an, die das Le­ben er­leich­tern.“

In­no­va­ti­ves Pla­nungs­tool

Un­ter­stützt wer­den Pla­ner und Ar­chi­tek­ten durch das neue smar­te On­li­ne Tool Schind­ler Di­gi­tal Plan & De­sign, das ei­ne Auf­zugs­p­la- nung be­reits in 15 Se­kun­den er­mög­licht. Hil­pert: „Gern ste­hen wir Ih­nen mit un­se­rem lo­ka­len Team für Pla­nungs­ge­sprä­che und für wei­te­re In­for­ma­tio­nen auch per­sön­lich zur Ver­fü­gung.“

In­fos: www.schind­ler.at

SCHIND­LER

Mit dem On­li­ne-Tool Schind­ler Di­gi­tal Plan & De­sign lässt sich der Auf­zug ein­fach pla­nen: Man be­nö­tigt le­dig­lich 15 Se­kun­den da­für!

SCHIND­LER

Der per­fek­te Lift für das Ein­fa­mi­li­en­haus: Schind­ler 3300.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.