Tie­break mit Iva­nise­viˇc´

Su­per­stars bei Tie Break Tens um 250.000 Dol­lar Preis­geld.

Die Presse am Sonntag - - Sport -

Erst­mals im Rah­men ei­nes ATP-Tur­niers geht heu­te in der Stadt­hal­le ein Blitz­tur­nier im Match-Tie­break-Mo­dus in Sze­ne. Die Tie Break Tens sind ab 19 Uhr (ORF Sport+) das Auf­takt­pro­gramm. Mit An­dy Mur­ray, Do­mi­nic Thiem, Jo-Wil­fried Tson­ga, Tom­my Haas, Mar­cus Wil­lis und Alt­star Goran Iva­nise­viˇc´ kämp­fen sechs Spie­ler zu­nächst in zwei Grup­pen ge­gen­ein­an­der, die je­wei­li­gen Grup­pen­ers­ten spie­len ge­gen die Grup­pen­zwei­ten das Se­mi­fi­na­le. Der Sie­ger er­hält in die­sem Al­les-oder-nichts-Be­werb die stol­ze Sum­me von 250.000 Dol­lar, das sind ca. 228.000 Eu­ro.

„Es ist schon ein Test­bal­lon in Rich­tung Zu­kunft“, sagt Tur­nier­di­rek­tor Her­wig Stra­ka. Für ihn sei das kei­ne Ex­hi­bi­ti­on, vor al­lem, weil es um ei­ne so ho­he Sum­me geht. Selbst Iva­nise­viˇc´ hät­te mit sei­nem star­ken Auf­schlag Chan­cen. Es sei Ab­sicht, dass Au­ßen­sei­ter wie Wil­lis (er­reich­te aus Vor­qua­li­fi­ka­ti­on und Qua­li­fi­ka­ti­on in Wim­ble­don die zwei­te Run­de) ein­ge­la­den sind. „Das gibt der Ver­an­stal­tung ei­nen ge­wis­sen Kick, den nö­ti­gen Touch.“Der Kar­ten­vor­ver­kauf für die­ses No­vum lief laut Stra­ka gut. Soll­te es ein­schla­gen, könn­te es fi­xer Pro­gramm­be­stand­teil wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.