Trai­nie­ren wie ein Kind

Mov-NŻt nennt sich ein neu­es Fit­ness­kon­zept Żus ©en USA, ©Żs Żn©ers Żls vie­le Tren©s zu­vor von Bes­tŻn© sein will un© Żuf nŻtür­li­che Be­we­gun­gen setzt, ©ie im Zu­ge ©es Er­wŻch­sen­wer©ens in Ver­ges­sen­heit gerŻ­ten sin©.

Die Presse am Sonntag - - Leben - VON KÖKSAL BALTACI

Ein Ti­ger, der in ei­nem Fit­ness­stu­dio auf ei­nem Lauf­band sei­ne Kon­di­ti­on trai­niert. Ne­ben ihm ein Af­fe, der Car­di­oÜbun­gen macht und sich mit Mu­sik über Kopf­hö­rer ab­lenkt. Hin­ter ih­nen ein auf ei­nen Bild­schirm star­ren­der Bär beim Kraft­trai­ning. „Schwer vor­stell­bar, ein sol­cher An­blick, oder?“, sagt Er­wan Le Cor­re, Er­fin­der von Mov-Nat, das für Na­tu­ral Mo­ve­ment steht. „Das wä­re ja auch ab­surd. Die­se Tie­re be­kom­men in ih­rer na­tür­li­chen Um­ge­bung ge­nug Be­we­gung – im Ge­gen­satz zu uns Men­schen, die viel sit­zen und sich zu­meist auf fla­chen, asphal­tier­ten Stra­ßen be­we­gen.“

Was für ihn auch der Grund da­für ist, dass vie­le Be­we­gun­gen im Lau­fe des Er­wach­sen­wer­dens schlicht ver­ges­sen wer­den – ur­sprüng­li­che Be­we­gun­gen wie et­wa Sprin­gen, Ba­lan­cie­ren, Wer­fen, Fan­gen, Tra­gen und Klet­tern. „Vie­le von uns wis­sen nicht ein­mal mehr, wie sie sich oh­ne Zu­hil­fe­nah­me der Hän­de auf den Bo­den set­zen und wie­der auf­ste­hen kön­nen“, meint Le Cor­re. „Um aber den­noch nicht ganz auf Be­we­gung zu ver­zich­ten, stram­peln sie sich in Fit­ness­stu­di­os ab – bei un­na­tür­li­chen, mo­no­to­nen Übun­gen, die sie bald lang­wei­len. Da­her wer­den die­se Trai­nings­pro­gram­me oft nicht durch­ge­zo­gen, sie ma­chen ein­fach kei­nen Spaß.“

Le Cor­res An­satz ist da­her ein an­de­rer: Na­tür­li­che, aber im All­tag kaum mehr an­ge­wen­de­te Be­we­gungs­ab­läu­fe sol­len neu ver­mit­telt wer­den, um dar­aus wei­te­re Kom­bi­na­tio­nen zu er­ler­nen und zu op­ti­mie­ren. „Ent­schei­dend da­bei ist ein eben­so ganz­heit­li­cher wie in­di­vi­du­el­ler Zu­gang, der – rich­tig do­siert und oh­ne zu über­for­dern – Be­weg­lich­keit, Kraft und Aus­dau­er glei­cher­ma­ßen för­dert.“ Trai­ning in Klein­grup­pen. An­ge­bo­ten wird das aus den USA stam­men­de Kon­zept in Ös­ter­reich erst­mals in der Sport­hal­le Wi­en im ach­ten Be­zirk (www.sport­hal­le.at). Die 50-mi­nü­ti­gen Trai­nings­ein­hei­ten wer­den seit die­ser Wo­che in Klein­grup­pen un­ter pro­fes­sio­nel­ler Auf­sicht von Sport­wis­sen­schaft­lern ab­ge­hal­ten. Ne­ben klas­si­schem Kraft- und Aus­dau­er­trai­ning auf Ge­rä­ten, die man auch aus ge­wöhn­li­chen Fit­ness­stu­di­os kennt, kön­nen dort auf ei­ner Art Hin­der­nis­par­cours bei­spiels­wei­se Ba­lan­ce- und Ge­schick­lich­keits­übun­gen ge­macht wer­den. Je nach Fre­quenz der Be­su­che kos­tet ein Trai­ning rund 20 Eu­ro, für et­wa 250 Eu­ro im Mo­nat kann man das An­ge­bot un­be­grenzt nut­zen. In Ko­ope­ra­ti­on mit dem Me­di­zin­zen­trum Als­er­stra­ße bie­tet die Sport­hal­le auch me­di­zi­ni­sches Trai­ning an. „Da­mit wer­den Men­schen auf dem Weg zu­rück in die Ge­sund­heit und zum per­sön­li­chen Wohl­be­fin­den be­glei­tet“, sagt Or­tho­pä­de Mar­tin Gru­ber, Mann­schafts­arzt beim Ös­ter­rei­chi­schen Ski­ver­band, Initia­tor und Lei­ter der Sport­hal­le. „Dank in­di­vi­du­el­len Pro­gram­men und ge­ziel­tem Trai­ning wer­den hier be­acht­li­che Er­geb­nis­se er­zielt, ob nach Krank­heit, Un­fall, bei Ver­span­nun­gen, Fehl­be­las­tun­gen oder an­de­ren Be­schwer­den, die den Be­we­gungs­ap­pa­rat be­tref­fen.“ Kur­ze Halb­werts­zeit? Dass neue Fit­ness­trends die Ei­gen­art ei­ner kur­zen Halb­werts­zeit ha­ben und nach an­fäng­li­cher Eu­pho­rie zu­meist wie­der in der Ver­sen­kung ver­schwin­den, leug­net Gru­ber nicht und kann die­ses Schick­sal auch für Mov-Nat nicht aus­schlie­ßen. „Wir wer­den se­hen, wie die Men­schen das Kon­zept an­neh­men, aber wir sind gu­ter Din­ge, da wir ein ganz­heit­li­ches,

StŻ­nis­lŻv Je­nis

Er­wan Le Cor­re (l.), Er­fin­der von Mov-Nat, und Or­tho­pä­de Mar­tin Gru­ber auf dem Hin­der­nis­par­cours in der Sport­hal­le Wi­en.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.