SPÖ will ÖVP ra­di­ka­le­re Re­for­men ab­rin­gen

Die SPÖ will ei­ne Kür­zung der re­gle­men­tier­ten Ge­wer­be in der Ge­wer­be­or©nung – die ÖVP will so­gar ein neu­es Ge­wer­be schaf­fen.

Die Presse am Sonntag - - News -

Wi­en. Das Ziel war ur­sprüng­lich ein an­de­res: Die Lis­te der re­gle­men­tier­ten Ge­wer­be in Ös­ter­reich soll­te deut­lich ver­kürzt wer­den. Das hat­te sich die Bun­des­re­gie­rung An­fang des Som­mers vor­ge­nom­men. Am kom­men­den Mitt­woch woll­te sie ih­re Re­form der Ge­wer­be­ord­nung prä­sen­tie­ren. Doch von ei­nem gro­ßen Wurf ist die Ko­ali­ti­on im­mer noch weit ent­fernt („Die Pres­se“hat be­rich­tet).

Und nicht nur das: Statt mas­siv die An­zahl die­ser Ge­wer­be zu strei­chen, soll nun so­gar ein neu­es ge­schaf­fen wer­den. Nach In­for­ma­tio­nen der „Pres­se am Sonn­tag“will die ÖVP „Huf- und Klau­en­be­schlag“als ei­ge­nes re­gle­men­tier­tes Ge­wer­be ein­füh­ren. Und: Auch Erd­bau soll in die­se Lis­te ein­ge­bet­tet wer­den. 80 re­gle­men­tier­te Ge­wer­be. Hin­ter­grund: Der­zeit gibt es 80 re­gle­men­tier­te Ge­wer­be in Ös­ter­reich. Bo­den­le­ger zum Bei­spiel und Frem­den­füh­rer. Wer sich in die­sen Be­ru­fen selbst­stän­dig ma­chen möch­te, muss zu­erst ei­ne Meis­ter­prü­fung be­ste­hen – oder ei­nen ver­gleich­ba­ren Be­fä­hi­gungs­nach­weis vor- le­gen. Das aber gilt nicht für die 440 frei­en Ge­wer­be (wie As­phal­tie­rer und Ent­rüm­pler).

Die SPÖ will den Druck auf die ÖVP er­hö­hen. Klub­ob­mann Andre­as Schie­der ist mit dem Vor­schlag des Ko­ali­ti­ons­part­ners al­les an­de­re als zu­frie­den: Die­ser sei „we­der ei­ne gro­ße noch ei­ne klei­ne Re­form“. Son­dern „ei­ne al­te Ge­wer­be­ord­nung mit ei­nem neu­en An­strich“, sag­te er am Sams­tag. „MŻn­che re©en vom Mut“. Das jet­zi­ge Er­geb­nis wi­der­spre­che dem Vor­ha­ben der Re­gie­rung, die re­gle­men­tier­ten Ge­wer­be „mas­siv zu durch­fors­ten“: Schie­der hofft, „dass wir doch noch zu un­se­ren ur­sprüng­li­chen Plä­nen zu­rück­fin­den“. In Rich­tung ÖVP-Chef Rein­hold Mit­ter­leh­ner – und des­sen neu­em Mot­to „Mut statt Angst“– meint er noch: „Man­che re­den vom Mut, ha­ben ihn aber nicht.“

Der Mi­nis­ter­rat, bei dem das Pa­ket prä­sen­tiert wird, fin­det fei­er­tags­be­dingt erst am kom­men­den Mitt­woch, 2. No­vem­ber statt. Die Re­gie­rung hat al­so noch ei­nen Tag län­ger Zeit, über ih­re Plä­ne zu ver­han­deln. ib

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.