Fern­se­hen und Po­li­tik: Die Sket­che der Nacht

Es sind vie­le, und sie schwap­pen durch so­zia­le Netz­wer­ke auch zu uns: die La­te-Night-Tal­ker des US-Fern­se­hens. Ein Weg­wei­ser durch das im­mer grö­ßer wer­den­de An­ge­bot für das Wahl­kampf-Fi­nish.

Die Presse am Sonntag - - Media - VON AN­NA-MA­RIA WALL­NER

Stel­len Sie sich das doch ein­mal vor: Nor­bert Ho­fer und Alex­an­der Van der Bel­len sind in den kom­men­den Wahl­kampf­wo­chen nicht nur im „Re­port“und in der „ZiB 2“zu Gast, son­dern auch in sämt­li­chen Come­dy­sen­dun­gen, um sich dort be­reit­wil­lig aufs Wit­ze­glatt­eis füh­ren zu las­sen. Gut, das Bild hinkt schon des­we­gen, weil es in Ös­ter­reich mit „Will­kom­men Ös­ter­reich“nur ei­ne sol­che Sen­dung gibt. Doch auch in die wür­de sich kein ak­ti­ver po­li­ti­scher Ver­tre­ter be­ge­ben. Im­mer­hin wer­den dort der­zeit die Prä­si­dent­schafts­kan­di­da­ten vom Duo Gris­se­mann/Ster­mann ziem­lich gut par­odiert.

In den USA hin­ge­gen ge­hö­ren Sa­ti­re und Show zum Po­lit­ge­schäft. Das wis­sen auch die Kan­di­da­ten für das Prä­si­den­ten­amt. Des­we­gen tour­ten Ber­nie San­ders, Hil­la­ry Cl­in­ton und Do­nald Trump be­reit­wil­lig durch die La­te-Night-Stu­di­os des Lan­des und sa­ßen et­wa bei den bei­den Jim­mys (Kim­mel und Fal­lon) im Stu­dio. Es ent- brann­te ei­ne De­bat­te, ob es über­haupt in Ord­nung sei, Trump ein­zu­la­den. Für Künst­ler wie Zach Ga­li­fi­a­na­kis und Sa­man­tha Bee kä­me das nicht in­fra­ge.

Längst ha­ben die Showan­bie­ter be­grif­fen, dass sie die Po­pu­la­ri­tät ih­rer meist spät­nächt­li­chen Pro­duk­tio­nen mit­hil­fe der so­zia­len Netz­wer­ke stei­gern kön­nen, und fi­le­tie­ren ih­re Sen­dun­gen in mund­ge­rech­te Vi­de­os, die sich schnell ver­brei­ten. Auch der schei­den­de Prä­si­dent, Ba­rack Oba­ma, und sei­ne Frau, Mi­chel­le, wis­sen sich dort zu in­sze­nie­ren. Er liest die ge­meins­ten Tweets, sie dreht mit Ja­mes Cor­den Run­den um das Wei­ße Haus und träl­lert da­bei Mis­sy-El­liott-Raps. Mit Po­li­tik hat das frei­lich nicht mehr viel zu tun.

Die La­te-Night-Tal­ker sind das ei­ne, das an­de­re sind klu­ge Sa­ti­ri­ker, die ge­lun­ge­ne und mu­ti­ge Par­odi­en auf Trump und Cl­in­ton dar­bie­ten, wie et­wa das En­sem­ble von „Sa­tur­day Night Li­ve“. Es sind vor al­lem die­se Sen­dun­gen, die auch Nicht­ame­ri­ka­nern den Wahl­kampf ver­ständ­lich ma­chen.

NBC

Alec Bald­win per­si­fliert Trump ge­schlif­fen. Hier mit Ka­te McKin­non als Cl­in­ton in „Sa­tur­day Night Li­ve“.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.