Leip­zigs Hö­hen­flug hält wei­ter an Gre­go­ritsch-Dop­pel­pack für HSV

Die Presse am Sonntag - - Sport -

Leip­zig. RB Leip­zig sorgt in der deut­schen Bun­des­li­ga wei­ter für Fu­ro­re. Mit dem 4:1 in Frei­burg ver­tei­dig­te die Trup­pe von Ralph Ha­sen­hüttl nicht nur die Ta­bel­len­füh­rung, son­dern auch das Selbst­ver­trau­en der „Bul­len“ist wei­ter ge­wach­sen. Dass sei­ne Ki­cker nun ab­he­ben, dar­um sorgt sich Ha­sen­hüttl kei­nes­wegs. Soll­te es doch ei­ner ver­su­chen, wer­de er die rich­ti­gen Schrit­te set­zen. Die Sach­sen ha­ben die meis­ten Punk­te ei­nes Auf­stei­gers nach

SUNDPzwölf Spie­len (bis­her Kai­sers­lau­tern mit 29/Sai­son 1997/1998), mit sie­ben ge­won­ne­nen Spie­len nach­ein­an­der die längs­te Sie­ges­se­rie (zu­vor Bay­ern 1965) und mit nun elf un­ge­schla­ge­nen Par­ti­en die meis­ten Spie­le oh­ne Nie­der­la­ge. „Das ist ein Klub, der in völ­lig an­de­ren Sphä­ren schwebt“, sag­te so­gar Frei­burg-Trai­ner Christian Streich. Mr. 97 Pro­zent. Die Geg­ner rüs­ten sich für die Auf­hol­jagd, al­len vor­an der FC Bay­ern, der seit Frei­tag­abend wie­der von Uli Ho­en­eß als Prä­si­dent an­ge­führt wird. Er er­hielt 97 Pro­zent der 7000 stimm­be­rech­tig­ten Mit­glie­der. Er dank­te in ei­ner emo­tio­na­len An­spra­che sei­nen „zwei Fa­mi­li­en“: je­ner um sei­ne Ehe­frau, Su­si, und eben dem Klub. „Ich bit­te Sie um ei­ne zwei­te Chan­ce. Ich ver­spre­che, dass ich al­les tun wer­de, um die Er­war­tun­gen zu er­fül­len.“Be­glei­tet von gro­ßem Bei­fall und „Uli, Uli“-Ru­fen kehr­te Ho­en­eß da­mit 270 Ta­ge nach sei­ner Haft­ent­las­tung wie­der auf den Pos­ten zu­rück, den er nach sei­ner Ver­ur­tei­lung we­gen Steu­er­hin­ter­zie­hung auf­ge­ge­ben hat­te.

Im Nord­der­by zwi­schen Ham­burg und Bre­men ließ Micha­el Gre­go­ritsch mit zwei To­ren für den HSV auf­hor­chen, Wer­der (mit Ju­nu­zo­vic,´ Gril­litsch ver­letzt) schlug je­doch stets zu­rück – 2:2. Köln-Trai­ner Pe­ter Stö­ger war un­ter der Wo­che noch krank, ge­gen Augs­burg (mit Hin­te­reg­ger) stand er je­doch schon wie­der an der Li­nie: 0:0.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.