Blau­re­gen schnei­den

Die Presse am Sonntag - - Garten -

Mit der Wis­te­ria ist es so ei­ne Sa­che. Man­che Ex­em­pla­re wol­len gar nicht blü­hen, an­de­re er­ge­hen sich im Früh­jahr in ei­ner der­ar­ti­gen Üp­pig­keit, dass es ei­nem den Atem rau­ben kann. In je­dem Fall setzt das ka­pri­ziö­se Sch­ling­ge­wächs nach ei­nem eher kräf­ti­gen Schnitt An­fang Sep­tem­ber mehr Blü­ten an. Ge­kappt wer­den al­le Sei­ten­t­rie­be auf die Län­ge von 30 bis 50 Zen­ti­me­ter. Aus den Blau­re­gensa­men neue Pflan­zen zu zie­hen, ist üb­ri­gens nicht emp­foh­len, da die viel zu oft blüh­faul sind oder gar nicht blü­hen wol­len. Hin­weis: Ins­be­son­de­re die wei­ßen Sor­ten kön­nen, was den Blüh­wil­len an­langt, sehr zi­ckig sein.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.