Der Re­kord­welt­meis­ter muss wei­ter war­ten

Die Presse am Sonntag - - Fussball-wm 2018 -

Bra­si­li­en konn­te die ho­hen Er­war­tun­gen bei der WM in Russ­land nicht er­fül­len, Te­am­chef Ti­te soll trotz­dem im Amt blei­ben. Mit ei­ner 1:2-Nie­der­la­ge ge­gen Bel­gi­en hat sich mit Bra­si­li­en der Top­fa­vo­rit und letz­te nicht eu­ro­päi­sche Ver­tre­ter von der Welt­meis­ter­schaft in Russ­land nach dem Vier­tel­fi­na­le ver­ab­schie­det. Trotz des ge­platz­ten Traums vom sechs­ten Welt­meis­ter­ti­tel soll Te­am­chef Ti­te dem Re­kord­welt­meis­ter wei­ter er­hal­ten blei­ben.

Auch wenn das Zu­stan­de­kom­men aus Sicht der „Sele­cao“un­glück­lich ge­we­sen ist, woll­te Te­am­chef Ti­te von Glück oder Pech nichts wis­sen. „Zu­fall spielt im Fuß­ball ei­ne Rol­le, aber ich will nicht von Glück re­den. Hat­te (Thi­baut) Cour­tois Glück? Nein, er hat groß­ar­tig ge­hal­ten“, lob­te der 57-Jäh­ri­ge vor al­lem den bel­gi­schen Schluss­mann. Der Chel­se­aGo­a­lie be­wahr­te die „Ro­ten Teu­fel“in der Schluss­vier­tel­stun­de ein ums an­de­re Mal vor dem Aus­gleichs­tref­fer.

Ti­te, dem die Ent­täuschung an­zu­mer­ken war, prä­sen­tier­te sich als fai­rer Ver­lie­rer. „Wir ha­ben zwei Drit­tel des Spiels do­mi­niert, aber Bel­gi­en hat sei­ne Chan­cen ver­wer­tet. Es ist hart zu sa­gen, aber es war ein groß­ar­ti­ges Spiel mit zwei Mann­schaf­ten auf höchs­tem tech­ni­schen Ni­veau.“Aus­sa­gen über sei­ne Zu­kunft woll­te Ti­te nach dem Spiel „in ei­nem der­art emo­tio­na­len Mo­ment“nicht tref­fen. Den­noch spricht vie­les da­für, dass sein En­de Ju­li aus­lau­fen­der Ver­trag ver­län­gert wer­den dürf­te.

Den­noch, das Ziel Welt­meis­ter wur­de klar ver­fehlt. Im Land des Re­kord­welt­meis­ters ist al­les an­de­re als der Ti­tel ei­ne Ent­täuschung. Den­noch ver­ab­schie­de­te man sich – im Ge­gen­satz zum 1:7-De­ba­kel im Halb­fi­na­le des Heim­tur­niers ge­gen Deutsch­land vor vier Jah­ren – dies­mal mit er­ho­be­nem Haupt.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.