In­ves­to­ren blei­ben in Ab­war­te­hal­tung

Black­rock ent­täusch­te mit sei­nen Zah­len.

Die Presse - - FINANZEN -

D ie eu­ro­päi­schen Ak­ti­en­märk­te prä­sen­tier­ten sich am Mon­tag we­nig schwung­voll. Die meis­ten Bör­sen rutsch­ten nach ei­ner et­was hö­he­ren Er­öff­nung im Lau­fe des Ta­ges in die Ver­lust­zo­ne ab. Die Auf­merk­sam­keit der An­le­ger rich­te sich auf die Be­richts­sai­son in den USA, kom­men­tier­te ein Markt­be­ob­ach­ter. Am Mon­tag war der Ver­mö­gens­ver­wal­ter Black­rock an der Rei­he: Die­ser hat im zwei­ten Quar­tal bei Um­satz und Ge­winn pro Ak­tie die Er­war­tun­gen ver­fehlt.

Im wei­te­ren Wo­chen­ver­lauf dürf­te die Zins­sit­zung der Eu­ro­päi­schen Zen­tral­bank (EZB) am Don­ners­tag in den Mit­tel­punkt rü­cken. Nach Aus­sa­gen des EZBPrä­si­den­ten, Ma­rio Draghi, vor drei Wo­chen ha­ben sich Spe­ku­la­tio­nen ver­stärkt, wo­nach die Geld­po­li­tik im Eu­ro­raum ge­strafft wer­den könn­te, kom­men­tie­ren die Ana­lys­ten der He­la­ba.

In Frank­furt ge­rie­ten Gea-Ak­ti­en un­ter Druck. Der über­wie­gend für die Nah­rungs­mit­tel- und Ge­trän­ke­indus­trie pro­du­zie­ren­de An­la­gen­bau­er hat sei­ne Er­war­tun­gen für das lau­fen­de Ge­schäfts­jahr her­un­ter­ge­schraubt.

Die US-Bör­sen star­te­ten eben­falls leicht im Mi­nus, nach­dem am Frei­tag der Dow und der S&P 500 noch auf neue Re­kord­stän­de ge­stie­gen wa­ren. Die In­dus­tri­e­stim­mung im Bun­des­staat New York hat sich ver­schlech­tert. Der Em­pi­reS­ta­te-In­dex fiel stär­ker als pro­gnos­ti­ziert.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.